14. Türchen: Kostenlose Krimi-Kurzgeschichte

Print Friendly

So, meine Lieben, jetzt geht es los mit dem Krimi-Teil in dieser Kurzgeschichte. Ihr habt alle Personen kennengelernt, jetzt könnt ihr mitermitteln und spekulieren. Viel Spaß!

***

„Nein, mit dir würde ich keine Familie gründen wollen.“
Die Eindeutigkeit ihrer Antwort schien ihn tief zu verletzen und etwas kleinlaut schob er nach:
„Aber warum denn nicht?“
Fast tat er Lina etwas leid. Doch vielleicht war dies die Gelegenheit, ihn zu läutern. Daher durfte sie jetzt keinen Rückzieher machen.
„Weil man sich nicht auf dich verlassen kann. Du bist ein Mann, der nur auf Äußerlichkeiten achtet. Mit dir kann man bestimmt viel Spaß haben, aber man muss immer damit rechnen, ganz schnell aufs Abstellgeis geschoben zu werden.“
„Aber ich bin doch gar nicht mehr so. Was, wenn ich das gar nicht mehr will?“
„Und woran soll das eine Frau erkennen? Du sagst Sachen wie ‚ich konnte gerade nichts Besseres finden‘ oder ‚die ist sehr einfach gestrickt‘ – legst die Damen dann aber trotzdem flach. Warst du jemals länger als zwei Monate mit einer zusammen?“
„Ja, schon!“
„Ohne Überlappungen?“, bohrte Lina nach und Stefans schiefer Blick zeigte ihr, dass das wohl nicht der Fall war. Lina war sich nicht sicher, ob er überhaupt begriff, worauf sie hinaus wollte. Und seine nächste Frage bestätigte dies eindrucksvoll:
„Aber ich kann doch nicht mit einer ein Jahr zusammen sein, nur um einer anderen zu zeigen, dass man sich auf mich verlassen kann.“

Lina verdrehte die Augen. Offenbar war nicht nur die Grammatik über Bord gegangen, sondern auch sein logisches Denkvermögen abgesoffen. Sie versuchte noch einige Minuten, ihm klarzumachen, was sie sagen wollte. Doch Stefan schien vollkommen überfordert. Also saßen sie eine Zeitlang schweigend da, während das Schiff die letzte Schleuse passierte und die Heidelberger Altstadt inklusive Schloss in Sicht kam. Es war schon lange dunkel geworden. Die hellen Lichter der Stadt und der Sekt versetzten Lina in eine romantische Stimmung und gerade als das Schiff an der Altstadt vorbeiglitt, wurde diese verträumte Nacht durch einen Schrei zerfetzt.

Morgen geht es weiter >>>

***

Lust auf mehr Abenteuer von und mit Lina Stark? Es gibt bereits drei aufgeklärte Kriminalfälle: