Kurz-Tipp für PC-Dummies (3): Oh Schreck, meine E-Mail ist weg!

Print Friendly

Ich könnte wetten, dass jeder von uns schon einmal aus Versehen eine E-Mail abgeschickt hat, die noch gar nicht fertig war. Da springt man mit Strg und den Pfeil-Tasten hin und her, um noch die eine oder andere Formulierung zu ändern; löscht mit Strg und Entf ganze Wörter, weil es schneller geht – und plötzlich ist die Mail fort. Hinausgeschickt an den Empfänger. Und das, obwohl noch Fehler drin waren. Und das Schlimmste: Wir wissen gar nicht mehr, was wir aus Versehen gedrückt haben. Daher können wir bei nächsten Mal noch nicht einmal aufpassen. Hier meine Antworten auf dieses Problem.

Zunächst einmal lautet die fiese, hinterlistige Tastenkombination Strg und Enter. Das müssen wir uns merken – und bei extrem wichtigen E-Mails vielleicht voll und ganz auf die Strg-Taste verzichten. Dann können wir uns schon einmal nicht vertippen.

Außerdem habe ich es mir bei wichtigen Mails angewöhnt, die Empfänger-Adresse erst einmal aus dem An-Feld zu löschen und stattdessen am oberen Ende des Textfeldes zu parken. Das hat den Vorteil, dass ich die Mail gar nicht abschicken kann, wenn ich versehentlich Strg und Enter drücke. Denn meine E-Mail weiß gar nicht, wohin die Reise gehen soll. Erst wenn ich alle Fehler gelöscht habe und 100%ig zufrieden mit meinem Text bin, ziehe ich die E-Mail-Adresse in das Adressfeld und drücke auf Senden.

Wieder einmal ein wahrer Dummie-Tipp, der dieser kleinen Serie hier alle Ehre macht. Doch Menschen wie mir wird er ganz sicher helfen.