Ordnung halten im Keller und auf dem Dachboden

Print Friendly

Zugegeben: Platzmangel im Keller oder auf dem Dachboden ist ein Luxusproblem. Ich erinnere mich an manch eine Bleibe, bei der ich weder das eine noch das andere hatte. Und trotzdem habe ich sehr gemütlich gelebt – wenn nicht sogar entspannter. Denn ich war immer gezwungen, mich schnell von unnötigen Sachen zu trennen. Doch wer viel Platz hat, der hat automatisch mehr Zeug, das er ordnen muss, ausmisten muss oder mit dem er umziehen muss. Hier ein paar Tipps, wie man ohne viel Aufwand Ordnung halten kann.

Ordnung halten mit alten Möbeln

Wer in eine neue Wohnung zieht, macht sich schon vorher Gedanken, welche alten Möbel er mitnimmt und was er im Sperrmüll entsorgt. Doch bevor ihr das klapprige Bücherregal oder einen Kleiderschrank wegwerft und im neuen Keller Pappboxen und Tragetaschen stapelt, könntet ihr diese alten Möbel einfach in den Keller oder auf den Dachboden stellen. Dort ist es egal, ob sie abgenutzt oder unmodern sind. Dort zählt nur der praktische Stauraum und ihr könnt einfach und schnell Ordnung schaffen.

Eine Freundin von mir hat sogar ihre alte Küche mit ins neue Haus genommen. Dort steht sie nun im Keller und bietet ordentlich Platz für alle Küchenutensilien, die man nicht ganz so häufig braucht, und viele weitere Dinge. Und der Kühlschrank wird als Extra-Getränkekühlschrank genutzt. Clever!

Ordnung halten ohne Möbel

Wer indes keine alten Möbel zur Verfügung hat, der kann seine Nutzflächen trotzdem ordentlich halten, z. B. mit Umzugskartons. Wichtig ist hierbei nur, dass man die Kartons thematisch ordnet. So können wir in dem einen Spiele lagern, in dem anderen Kuchenformen und Küchenbedarf und in dem nächsten Kleinkram für den Garten. Das erleichtert die spätere Suche und unser Zeug ist recht gut geschützt. Jedoch nur in trockenen Kellern und Dachböden.

Ordnung halten an feuchten Plätzen

der Aluboxen-Shop
Quelle: www.aluboxen-shop.de

Anders sieht die Sache in feuchten Räumen aus. Gerade in alten Häusern sind die Keller alles andere als trocken. Schlecht für unser Zeug, das wir hier zwischenlagern wollen. In einem solchen Fall reichen Umzugskisten nicht aus, hier muss man sein Hab und Gut z. B. in Aluboxen verstauen. Diese halten nicht nur die Feuchtigkeit ab, sondern sind auch sehr robust und stapelbar.

Ordnung halten erfordert Disziplin

Doch egal, ob ihr Regale, Schränke, Boxen, Kisten oder Taschen im Keller stehen habt: Wenn euer Keller oder Dachboden ordentlich sein soll, müsst ihr diszipliniert sein. Die erste, an der Tür liegengelassene Muffin-Form mag nur mal eine Ausnahme sein. Doch kann sie auch den Auftakt eines Schlendrians markieren, der schnell die ganze Ordnung zunichte macht. Daher besser immer sofort jede Kleinigkeit an seinen Platz räumen – ansonsten versinkt man schneller im Chaos als man gucken kann. Und glaubt mir: Mit Chaos kenne ich mich aus! 🙂