Deutsch-Tipps in der 11. Kalenderwoche 2014

Print Friendly

Journalisten und Redakteure erliegen manchmal der Versuchung, besonders kreativ schreiben zu wollen. Dabei wählen sie nicht nur exotische Wörter und abstruse Vergleiche – ab und an stellen sie auch das Satzgefüge auf den Kopf, das wir alle in der Schule eingebläut bekommen haben: Subjekt | Prädikat | Objekt. Diese Reihenfolge ist leicht verständlich und die bessere Wahl, wenn man sich vor einem Fauxpas schützen will, wie er im ersten Deutsch-Tipp der Woche zur Sprache kam.

  • Deutsch-Tipp 10.03. Vorsicht bei Satzbau und Wortstellung!!! „Über 80 Dorfbewohner ermordeten deutsche Soldaten im Oktober 1943 …“ (Tagesschau am 07.03.)
  • Deutsch-Tipp 11.03. Mit der Leistung geht er in die „Annalen“ ein. Dieses Wort stammt vom lateinischen „annus“ ab, was übersetzt „Jahr“ bedeutet – daher bitte mit zwei n!
  • Deutsch-Tipp 12.03. Sechs Eselsbrücken für typische Rechtschreibfehler gibt es hier …
  • Deutsch-Tipp 13.03. Sisyphos ist eine Gestalt der griechischen Mythologie; Syphilis eine Geschlechtskrankheit. Nicht verwechseln!
  • Deutsch-Tipp 14.03. Er löste diese Aufgabe mit Bravour. Seit der Rechtschreibreform dürfen wir auch „Bravur“ schreiben. Autsch!

Wer die Deutsch-Tipps immer tagesaktuell bekommen will, kann einfach @kommABC auf Twitter folgen. Und auch „Jeden Tag ein Tipp“ freut sich über viele neue Twitter-Follower für @tippABC.