Infos und Rezepte zum Weltkrokettentag

Print Friendly

Ohne Witz, ich verkohle euch nicht: Heute ist tatsächlich der Weltkrokettentag. Ja, ich meine die kleinen knusprigen Kartoffeldinger, die es statt Pommes bei manchen Feiern gibt. Die mit drei Punkten bzw. 191 Kalorien pro 100 Gramm. Die sich so wunderbar in Sauce ersäufen lassen. Hm, da bekomme ich doch gleich Hunger …

Doch zurück zum heutigen Weltkrokettentag. Ich habe zwar nirgendwo finden können, was es mit diesem Tag genau auf sich hat oder wer beschlossen hat, der Krokette einen eigenen Tag zu widmen. Doch wenn diese kleine, goldene Kalorienbombe irgendeiner Institution so heilig war, dass sie ihr ihren eigenen Tag schenkten, dann kann ich ihr auch einen Blog-Beitrag widmen.

Weltkrokettentag: Was ist eine Krokette?

Auf Wikipedia lernen wir, dass Kroketten auch Kroketts oder Croquettes genannt werden und nicht zwangsläufig die Rollenform haben, die wir hierzulande kennen. Manchmal sind sie auch birnenförmig, kugelrund oder dreieckig. Faszinierend!

Auch ist es nicht vorgeschrieben, dass eine Krokette aus zerstampften Kartoffeln bestehen muss. Fleisch-, Gemüse- und Fisch-Kroketten gibt es ebenso. Und die Spanier machen sie aus fester Béchamelsauce. Caramba!

Weltkrokettentag: Noch ein paar Rezepte

Ich habe Kroketten noch nicht selbst hergestellt. Jedoch habe ich viele Leute im Web gefunden, die damit schon Erfahrungen gemacht haben:

Marions Kochbuch: Kroketten
Koch-Rezepte: Kroketten selber machen
Rezeptwiese: Holländische Kroket oder „Bitterballen“
essen & trinken: Béchamel-Kroketten mit Kapern-Vinaigrette
Küchengötter: Fischkroketten
Japan-Infos: Japanische Kroketten