Die richtigen Farben für jeden Typ – Herbsttyp

Print Friendly

Die Frage nach dem richtigen Farbtyp ist gar nicht so leicht zu beantworten. Ich dachte beispielsweise immer, dass ich ein Wintertyp bin. Doch Pustekuchen: Eine Farbberatung im vergangenen Jahr outete mich als Sommertyp. So weit war ich nicht entfernt, denn Sommertypen und Wintertypen bevorzugen kühle Farben – während Frühlingstypen und Herbsttypen warme Farben tragen können. Doch wo genau verläuft die Grenze?

Die erste Jahreshälfte wird von helleren Farben bestimmt; in der zweiten dominieren die dunkleren Töne. Damit erzähle ich euch nichts Neues, das sehen wir jeden Tag, wenn wir auf die Straßen gehen. Doch wie finde ich heraus, welcher Typ ich bin und welche Farben mir stehen? Am besten mithilfe eines Styling-Beraters – oder mit den kommenden Artikeln in dieser Rubrik. Wobei die Unterscheidung schwierig wird, wenn ihr ein Mischtyp seid …

Heute starten wir mit dem Herbsttyp. Was darf er tragen und an welcher Augenfarbe, Haarfarbe und welchem Hautton erkennen wir ihn?

Herbsttyp: Was darf er tragen?

Einem Herbsttyp stehen besonders warme, dunkle Farben wie satte Brauntöne, volles Orange und kräftiges Rot. Auch Grün und Beige passen in seinen Kleiderschrank – im Grunde also die Farben, die wir im Herbst in der Natur entdecken. Abgesehen vielleicht von dem ganz grellen Gelb mancher Blätter. Auf der anderen Seite sollte ein Herbsttyp immer die Finger lassen von strahlendem Blau und allem, was rosa ist. Selbst wenn die Mode manchmal etwas anderes diktiert.

Herbsttyp: Woran erkennt man ihn?

Der Hautton eines Herbsttyps unterscheidet sich grundlegend von meinem eigenen. Ich bin blass mit leichtem Hang zur Durchsichtigkeit – ein Herbsttyp freut sich jedoch über einen gesunden Ton in Elfenbein, Pfirsich oder Gold. Wie gemein! Seine Haare haben eine kastanienbraune oder dunkelrote Schattierung und seine Augenfarbe variiert zwischen Grün- und Brauntönen. Naja, zumindest letzteres habe ich mit dem Herbsttyp gemein.

Eine schöne Übersicht über die Merkmale des Herbsttyps gibt es auch auf der Website von Cecil, wo jeder Farbtyp einzeln erklärt wird. Da sieht man gleich anhand der Farbpalette, welche Farben zusammengehören, was man tragen darf und was eher nicht.


Comments are closed.