Rezept des Monats: Mozzarella-Tomaten-Hühnchen

Print Friendly

Den dritten Monat in Folge gibt es nun ein Schlankmacher-Rezept des Monats. Doch kommt das heutige Mozzarella-Tomaten-Hühnchen gar nicht wie eine Diät-Mahlzeit daher. Denn das Federvieh hat ordentlich Geschmack und sogar etwas Fett obendrauf. Trotzdem eignet sich dieses Rezept für einige Diät-Varianten, z. B. die Version, bei der man abends auf Kohlenhydrate verzichtet. Und es hat gerade einmal 250 Kalorien bzw. 7 ProPoints (Weight Watchers).

Zutaten für das Mozzarella-Tomaten-Hühnchen

Entgegen der von mir gewohnten üppigen Mengenangaben gibt es heute nur die einfache Menge – schließlich mache ich Diät. 😉

  • 150 g Hähnchenbrustfilet
  • 60 g Mozzarella (normale Fettstufe, NICHT light!)
  • 1 Zwiebel
  • Tomatenmark oder eine halbe Dose Tomaten
  • Salz
  • Pfeffer
  • Gewürze nach Wahl

Zubereitung des Mozzarella-Tomaten-Hühnchens

Mozzarella-Tomaten-Hühnchen,Rezept,Diät

  1. Den Backofen auf 200° C (Ober- und Unterhitze) bzw. 175° C (Umluft) vorheizen.
  2. Zwiebeln schälen, in kleine Stücke schneiden und ohne Fett kurz in einer beschichteten Pfanne anrösten.
  3. Tomatenmark dazugeben, kurz mitrösten lassen und anschließend mit etwas Wasser ablöschen. ODER: Die Dosentomaten hinzugeben.
  4. Alles ein bisschen einköcheln lassen und mit Salz, Pfeffer und anderen Gewürzen abschmecken.
  5. Das Hähnchenbrustfilet waschen und ggf. in die gewünschte Form schneiden.
  6. Eine dünne Schicht Soße in eine Auflaufform geben, die Hähnchenstückchen darauf setzen und mit der restlichen Soße übergießen.
  7. Den Mozzarella in Scheiben schneiden und die Hähnchenstücke damit belegen. Wichtig ist hier, dass ihr normalen Mozzarella nehmt, denn der verläuft schön und gibt einen guten Geschmack. Der fettreduzierte wird einfach nur hart und schmeckt wie Pressspanplatte. Zumindest gehe ich davon aus, dass Pressspanplatte so schmeckt …
  8. Die Auflaufform schieben wir für 35 bis 40 Minuten in den Ofen.
  9. Danach heißt es Schlemmen und gar nicht mehr an Diät denken.

Lecker ist dieses Rezept bestimmt auch auf einer Schicht aus Zucchini oder Auberginen. Und dieses Gemüse würde noch nicht einmal die Punkteanzahl erhöhen.