4 einfache Tricks um Strom zu sparen

Print Friendly

Unsere lieben Politiker streiten gerade wieder darum, wie man die Kosten für die Energiewende so langfristig wie möglich auf die Verbraucher abwälzen kann. Jetzt sollen sogar noch mehr Schulden gemacht werden, damit die Zulage heute nicht ganz so hoch ausfällt – dass wir, die Verbraucher, dafür nur umso länger bluten müssen, während die Industrie weiterhin verschont bleibt, erfahren wir nur am Rande. Fakt ist, dass wir alle selbst etwas tun müssen, wenn wir nicht aufgrund unserer Stromrechnung ins Armenhaus kommen wollen.

Hier ein paar Dinge, die wir bei uns daheim versuchen:

  1. Steckerleisten mit Kippschalter
  2. Auf diese Weise verhindern wir, dass manche Geräte unnötig im Stand-by-Modus laufen, z. B. Fernseher oder DVD-Player. Zu Beginn war es eine Umstellung, doch mittlerweile kippen wir den Schalter ganz automatisch, nachdem wir den Fernseher ausgemacht haben. Alles eine Frage der Gewohnheit.

  3. Energiesparlampen statt alte Stromfresser
  4. An manchen Stellen in unserer Wohnung sind wir bereits auf Energiesparlampen oder LEDs umgestiegen. Diese helfen, Geld zu sparen. Wobei ich sagen muss, dass die Energiesparlampe im Treppenhaus vollkommener Quatsch ist. Bis das Ding seine vollständige Strahlkraft erreicht hat, bin ich drei Mal im Dunkeln hinauf- oder hinunter gelaufen.

  5. Jedes Töpfchen find‘ sein Deckelchen
  6. Früher hielt ich es für unnötig, mittlerweile setze ich jedoch immer den Deckel auf den Topf, wenn ich Wasser erwärme oder eine Suppe koche. Damit schlage ich zwei Fliegen mit einer Klappe: Erstens entweicht weniger Hitze und ich kann auf kleinerer Flamme kochen. Zweites muss ich nicht die Dunstabzugshaube anstellen, da weniger Wasserdampf austritt.

  7. Akku nutzen
  8. Wer mit einem Laptop arbeitet, sollte ihn ab und an vom Netzteil abstöpseln. Das erhält nicht nur die Akkuleistung des Laptops, sondern verhindert auch unnötigen, dauerhaften Stromverbrauch.

Viele weitere Tipps zu diesem Thema findet ihr auch hier oder in einem älteren Beitrag. Außerdem können wir alle froh sein, dass die Weihnachtszeit nun wieder vorbei ist – denn Lichterketten und Baumbeleuchtung fressen Unmengen Strom, wenn man seine alten Ketten noch nicht durch sparsame LEDs ersetzt hat.