Wie heißt es richtig: gesalzen oder gesalzt?

Print Friendly

Wenn ich meine Rezepte schreibe, stoße ich immer mal wieder auf eine grundlegende Frage in Sachen Salz. Nicht, ob man weniger oder mehr verwenden sollte, sondern vielmehr, ob Speisen eigentlich gut gesalzt oder gut gesalzen sind. Daher habe ich etwas recherchiert. Und bin sogar auf eine Deutsch-Regel gestoßen.

Laut Duden gibt es beide Formen: gesalzen und gesalzt. Hierbei gilt es jedoch zu beachten, dass „gesalzt“ seltener vorkommt und auf keinen Fall übertragen gebraucht wird. Was heißt das für den täglichen Gebrauch?

Normalerweise sprechen wir von gesalzenem Gemüse, versalzenen Suppen und gesalzenem Essen. Jedoch könnten wir hier ebenso gut sagen: gesalztes Gemüse, versalzte Suppen und gesalztes Essen. Wenn wir also von der Verwendung des Würzmittels Salz sprechen, können wir beide Formen benutzen.

Der Fall liegt jedoch anders, wenn wir „gesalzen“ im übertragenen Sinne gebrauchen, also nicht wirklich von Salz sprechen. Dies ist zum Beispiel bei „gesalzenen Preisen“ oder „gesalzenen Standpauken“ der Fall. In diesen Fällen gilt laut Duden nur die Form „gesalzen“. Schließlich sind die Preise und Standpauken nicht gewürzt, sondern überteuert bzw. bitterböse.

Einen ähnlichen Beitrag hatte ich übrigens schon einmal auf meinem anderen Blog kommunikationsABC veröffentlicht, das sich mit Fragen rund um Redaktion, Sprache und PR auseinandersetzt. Schaut doch mal vorbei!


Comments are closed.