Rezepte des Monats: Honigkuchen und Zimt-Hefe-Zopf

Print Friendly

Weihnachten ist für mich traditionell die Zeit, in der ich viele neue Sachen ausprobiere. Im vergangenen Jahr habe ich euch und mich mit neuen Plätzchen überrascht. Dieses Jahr standen zwei Weihnachtskuchen auf der Agenda. Der Honigkuchen und der Zimt-Hefe-Zopf sind super-einfach, schmecken lecker und halten sich recht lange, wenn man sie luftdicht verpackt. Daher lassen sie sich einfach vorbereiten – was etwas Stress aus den Festtagen nehmen kann. Viel Spaß beim Nachbacken und Schlemmen!

Zutaten für den Honigkuchen

Honigkuchen © Sandra Schwarz

  • 150 g weiche Butter
  • ¾ Tasse Rohrohrzucker
  • 3 Eier
  • ¾ Tasse Milch
  • 1 Tasse flüssigen Honig
  • 375 g Dinkelmehl
  • 2 EL Backpulver
  • 1 TL Ingwer, gemahlen
  • 2 TL Zimt, gemahlen
  • 1 TL Nelken, gemahlen
  • ½ TL Kardamom
  • 100 g Orangeat
  • 100 g gestiftete Mandeln

(1 Tasse = eine normale, kleine Kaffeetasse)

Zubereitung des Honigkuchens

  1. Butter und Zucker schaumig rühren.
  2. Nach und nach die Eier unterrühren, anschließend die Milch und den Honig.
  3. In einer zweiten Schüssel Mehl, Backpulver, Ingwer, Zimt, Nelken und Kardamom vermischen.
  4. Die trockenen Zutaten unter die flüssigen rühren.
  5. Anschließend das Orangeat und die Mandeln unterheben.
  6. Bei 175° Ober- und Unterhitze rund 75 Minuten backen.
  7. Nach Wunsch mit Puderzucker bestäuben.

Wer möchte, kann in den Honigkuchen auch Rosinen geben. Doch da ich die einzige in unserem Haushalt bin, die Rosinen isst, backe ich den Honigkuchen ohne Rosinen.

Zutaten für den Zimt-Hefe-Zopf

Zimt-Hefe-Zopf2 © Sandra Schwarz

  • 50 g Butter
  • 150 g Milch + 4 EL
  • 2 EL Zucker
  • 20 g Hefe
  • 30 g Rohrohrzucker
  • 350 g Dinkelmehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 80 g weiche Butter
  • 80 g Rohrohrzucker
  • 2 TL Zimt, gemahlen
  • 1/2 TL Kardamom, gemahlen
  • 1 Eigelb

Zubereitung des Zimt-Hefe-Zopfes

  1. Die 50 g Butter in den 150 ml Milch erwärmen und auflösen.
  2. Die Hefe mit den 4 EL Milch und den 2 EL Zucker auflösen.
  3. Das Dinkelmehl mit der Prise Salz vermengen.
  4. Anschließend die Butter-Milch-Mischung, die Hefe-Mischung, das Ei und das Mehl mit den Knethaken eines Handrührgerätes zu einem Teig verkneten.
  5. An einem warmen Ort rund eine Stunde gehen lassen.
  6. Teig anschließend auf eine bemehlte Arbeitsplatte geben, gut durchkneten und noch einmal kurz ruhen lassen.
  7. Danach den Teig zu einem Rechteck ausrollen.
  8. Gleichmäßig mit den 80 g Butter bestreichen und mit der Zucker-Zimt-Kardamom-Mischung bedecken.
  9. Den Teig vorsichtig der Länge nach aufrollen. Die Rolle längs durchschneiden und die beiden Teile so miteinander verflechten, dass die Zucker-Zimt-Öffnung nach oben schaut. (War das unverständlich? Dann schaut bitte hier…)
  10. Ggf. zu einem Kranz formen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.
  11. Mit dem Eigelb bestreichen.
  12. Bei 175° Ober- und Unterhitze rund 35 Minuten backen.


Comments are closed.