10 Tabu-Sätze für Gespräche mit selbstständigen Heimarbeitern

Print Friendly

Ziemlich genau drei Jahre ist es her, dass ich mich selbstständig gemacht habe. Unser ehemaliges Rumpel-Zimmer habe ich in ein Home Office verwandelt, einiges Geld in die Büro- und Geschäftsausstattung investiert und seither trage ich Verantwortung dafür, dass mein Laden läuft und ich auch im Krankheits- und Urlaubsfall abgesichert bin. Ich bezahle alle meine Rechnungen pünktlich, darf im Gegenzug aber auch gerne einmal meinem Geld hinterherrennen und bin eigentlich immer am Schuften, Planen und Ideensuchen. Doch mein Umfeld scheint dies noch nicht mitbekommen zu haben, denn anders kann ich mir manche Äußerungen nicht erklären.

Selbstverständlich möchte ich mich nicht beschweren. Vielmehr habe ich einen Tipp für alle Menschen, die mit einem Selbstständigen sprechen, der im Home Office arbeitet: Sagt niemals einen der folgenden Sätze!

  1. Habe ich dich geweckt?
  2. Hallo? Es ist 11.36 Uhr!

  3. Du bist doch den ganzen Tag daheim.
  4. Das heißt aber nicht, dass ich Zeit für die Wäsche, zum Putzen oder Einkaufen habe.

  5. Ich wünschte, ich könnte den ganzen Tag auf dem Balkon arbeiten.
  6. Ich auch. Doch ich habe keinen Balkon. Außerdem ist Herbst.

  7. Du hast es so gut, du hast keinen Chef.
  8. Stimmt, ich habe zehn.

  9. Das ist so ungerecht: Du kannst alles von der Steuer absetzen.
  10. Bezahl du all meine Rechnungen, dann schenke ich dir all meine Quittungen!

  11. So eine 40-Stunden-Woche ist echt stressig, das kannst du dir gar nicht vorstellen.
  12. Genau, ich kann mir wirklich nicht vorstellen, was an einem „Halbtagsjob“ stressig sein soll.

  13. Ihr Selbstständigen könnt euch immer freinehmen, wenn ihr wollt.
  14. Und wie schön wäre dieses Privileg, hätte ich eine Vertretung und Lohnfortzahlung so wie du.

  15. Könntest du überhaupt noch richtig arbeiten, wenn du müsstest?
  16. Danke fürs Gespräch!

  17. Ich habe nächste Woche Urlaub. Da können wir ja frühstücken und bummeln gehen.
  18. Om. Tief durchatmen. Und bloß nicht antworten. Sonst habe ich eine Freundin weniger.

  19. Ich kann gar nicht glauben, dass du tatsächlich jeden Morgen pünktlich am Schreibtisch sitzt.
  20. Und ich nicht, dass jemand wie du eine Frau abbekommen hat.

Nachdem ich meine Top 10 der nervigsten Sprüche beisammen hatte, habe ich etwas im Internet geschaut, was denn andere schon über dieses Thema sagten – schließlich will ich ja nicht alles drei Mal erzählen. Hierbei stieß ich auf einen Artikel von Gitte Härter: Dinge, die man zu Selbstständigen im Home-Office nie sagen sollte. Eigentlich hätte dieser Artikel dazu führen müssen, dass ich mir lauter neue Sätze hätte suchen müssen. Stattdessen habe ich mich totgelacht, da die Äußerungen teilweise komplett identisch sind. Und ich habe alles so gelassen, wie ich es geschrieben hatte. Denn der Aufklärungsbedarf scheint enorm zu sein. Und steter Tropfen höhlt bekanntlich den Stein.


Comments are closed.