Aufbewahrung für Alufolie & Co. – einfach und genial

Print Friendly

Heute habe ich wieder einen Tipp für euch, der so genial einfach ist, dass ich mich schon mehrfach gefragt habe, warum ich eigentlich nicht selbst darauf gekommen bin. Hobbyköche, Hausfrauen und Hausmänner mit einer Standardküche kennen das Problem: Backpapier, Alufolie, Frischhaltefolie, Gefrierbeutel und dergleichen bleiben niemals schön gestapelt an einer Stelle liegen. Immer wieder macht sich eine Packung selbstständig, blockiert den Weg für Töpfe und andere Utensilien und stürzt die ganze schöne Ordnung ins Chaos. Das muss nicht sein, und zwar mit einem praktischen Folienhalter.

Ein Zeitschriftensammler als Folienhalter

Ich traue es mich kaum zu sagen: Dieser selbstgebastelte Folienhalter ist nichts anderes als ein Zeitschriftensammler aus einem Möbelhaus eures Vertrauens. Einfach kaufen, auspacken und mit zwei kurzen(!) Schrauben an die Innenseite einer Schranktür bohren. Fertig … und die nervenaufreibenden Kämpfe im Küchenschrank sind Geschichte!

Einzig muss man bei dieser Lösung darauf achten, dass innen direkt vor der Tür genügend Platz im Schrank ist. Sobald Einlegeböden den Platz blockieren, funktioniert dieser Tipp schon nicht mehr. Doch der Schrank unter der Spüle ist meist frei, so dass bestimmt viele von euch von diesem einfachen Tipp profitieren können.

PS. Wer nicht in die Türen schrauben will, kann sein Glück versuchen mit Zeitschriftenständern aus Pappe und Tesa-Powerstrips. Allerdings kann ich nicht sagen, wie viel Gewicht diese Lösung aushält.


Comments are closed.