Styling-Tipp: Dieser Schal ist nicht normal – Teil 2

Print Friendly

Passend zum Herbst und anstehenden Winter habe ich mich wieder auf die Suche nach einem schönen Schal-Knoten gemacht. Schließlich wollen wir ja nicht immer mit dem gleichen, langweiligen Halsschutz herumrennen, oder? Schnell hatte ich einen neuen Favoriten auserkoren, für den wir einen extralangen Schal bzw. ein superlanges Tuch benötigen. Das Ergebnis eignet sich sowohl für die legere Freizeit als auch für einen schicken Geschäftstermin.

Den fertig geknoteten Schal seht ihr rechts im Bild. Jetzt hoffe ich, dass ich den Vorgang auch verständlich beschreiben kann:

Einen Schal schön knoten – so geht’s!

Schal2 © Sandra Schwarz

  1. Man nehme einen extralangen Schal und falte ihn sauber, so dass das hübsche Muster erkennbar ist und nicht durch Überschläge oder Falten verdeckt wird.
  2. Danach wickeln wir uns den Schal einmal um den Hals – links und rechts hängt im Anschluss jeweils ein Ende herunter, in der Mitte auf der Brust haben wir eine große(!) Schlaufe gebildet.
  3. Wir schnappen uns diese Schlaufe und drehen sie einmal um 180 Grad.
  4. In das verdrehte Loch stecken wir nun von oben jeweils die beiden losen Enden des Schals hinein.
  5. Wir ziehen die Enden nach unten, verkleinern langsam die Schlaufe und drapieren unseren Schalknoten so, dass er am hübschesten zur Geltung kommt.
  6. Und fertig ist ein neuer, einfacher Knoten für Schals und Halstücher.

Wir ihr seht, ist auch dieser Schalknoten kein Hexenwerk, jedoch sehr viel schicker als ein loses Drum-Herum-Binden.

Passende Accessoires für diesen Tipp findet ihr unter anderem hier. Außerdem ist selbstverständlich auch mein erster Knoten-Tipp aus dem vergangenen Jahr noch aktuell. Und da ich von vielen Damen gehört habe, wie toll sie diese Idee fanden, wird dies sicherlich nicht die letzte Anregung dieser Art gewesen sein.