Was würde ich machen … wenn ich diese Woche im Lotto gewinne?

Print Friendly

In der kommenden Ziehung des Euro-Jackpots liegt der mögliche Hauptgewinn bei 17 Mio. Euro. Das muss man sich einmal auf der Zunge zergehen lassen: 17 Mio. Euro! Was könnte man mit diesem Geld alles anfangen? Was könnte man allein mit 10 Prozent davon alles anfangen? Bei einer Gewinnchance von 1 zu 59.000.000 ist es zwar ziemlich unwahrscheinlich, dass einer von uns jemals den Jackpot knacken wird – aber träumen darf man doch, oder?

Was würdet ihr machen, wenn die kommenden Eurozahlen genau eure wären? Mit Arbeiten aufhören und auswandern? Euren Arbeitgeber aufkaufen und von nun an selbst Chef spielen? Oder würdet ihr vielleicht sogar einen Teil oder alles spenden? Ich wüsste recht genau, was wir mit 17 Mio. Euro anfangen würden.

Wenn wir am nächsten Wochenende den Jackpot knacken …

  1. … würden wir das wohl nur unseren Familien erzählen. Zwar ließen sich unsere weiteren Vorhaben nicht verheimlichen, die genaue Höhe des Geldsegens aber schon. Und wenn man nicht plötzlich ganz viele falsche Freunde haben will, sollte man wohl am besten die Klappe halten.
  2. … würden wir unser Traumhäuschen kaufen, das schon seit einiger Zeit leer steht, wir uns aber nicht leisten können.
  3. … dieses Häuschen sanieren, mit der umweltschonendsten Technik ausstatten und so einrichten, wie es uns gefällt – und nicht so, wie es uns unser Geldbeutel diktiert.
  4. … würde ich NICHT ganz mit dem Arbeiten aufhören. Aber ich würde nur noch Dinge tun, die mir Spaß machen, also z. B. für meine Blogs und Bücher schreiben.
  5. … würden wir das Plus an Freizeit für soziale Projekte und den Umweltschutz nutzen. Mein Schatz würde z. B. gerne Müllmann auf den Weltmeeren spielen oder Jagd auf Walfänger machen. Während ich beim ersten Wunsch gerne die Tüten aufhalten und den Müll sortieren könnte, hätte ich bei letzterem doch etwas Schiss. In dieser Zeit würde ich lieber ehrenamtlich bei der Tafel kochen. Keine Sorge: Ich kann gut kochen und würde niemanden vergiften!
  6. … wären diverse geplante Traumreisen kein Problem mehr – vor allem zeitlich.
  7. … würden wir auch unseren Familien das Leben erleichtern, bei irgendwelchen Hausdarlehen helfen und unseren Müttern ein Wellness-Wochenende gönnen.
  8. … würden wir das meiste Geld jedoch so anlegen, dass wir bis ans Ende unserer Tage damit auskommen und trotzdem ganz viel Gutes damit tun könnten.

Zwar stehen die Chancen recht schlecht, dass es tatsächlich einmal mit dem großen Lottogewinn klappt. Aber ab und an davon zu träumen, ist erlaubt.


Comments are closed.