Schick und trendy mit doppelseitigem Klebeband

Print Friendly

Die weiblichen Hollywood-Stars machen es uns vor, wenn sie über den roten Teppich flanieren: große Ausschnitte an Rücken, im Dekolleté oder unter den Armen sind voll im Trend. Und wir wundern uns, dass das Kleid perfekt sitzt und keine wichtigen Körperstellen entblößt. Naja, bei den großen Stars wird nichts entblößt, die kleinen D-Klasse-Promis legen es manchmal schon gerne darauf an. Dabei müssten sie gar nichts blitzen lassen, denn der Trick der Hollywood-Schönheiten ist so einfach und preiswert, dass ihn sich sogar deutsche Durchschnittsfrauen leisten können.

Die Lösung

Was den Ausschnitt an der richtigen Stelle hält, ist doppelseitiges Klebeband. Die eine Seite klebt direkt auf der Haut, die andere wird am Kleid fixiert. Dieses verrutscht dann nicht mehr und lässt sich sogar so hinziehen, dass es besonders spektakulär aussieht.

Sicherlich ist diese Methode nicht besonders hautverträglich, aber wie heißt es so schön? Wer schön sein will, muss leiden. Doch die deutsche Durchschnittsfrau hat ohnehin nicht allzu oft Gelegenheit, sich in solche Fummel zu schmeißen. Das doppelseitige Klebeband lässt sich allerdings auch anderweitig und sehr viel hautverträglicher einsetzen, z. B.

  • zum kurzzeitigen Kürzen von Hosen
  • zum Zusammenhalten einer Bluse, die über dem Busen spannt
  • zum Basteln von Karten 😉

Die Einsatzmöglichkeiten von doppelseitigem Klebeband sind unbegrenzt. Daher tut die gute Hausfrau gut daran, immer welches vorrätig zu haben. Und gerade beim Zusammenhalten einer zu engen Bluse macht doppelseitiges Klebeband den Unterschied zwischen schickem, professionellen Auftritt oder Presswurst!