Neue Impulse fürs Leben (4): Ich lerne basteln

Print Friendly

Jeder, der mich etwas näher kennt, wird bei dieser Überschrift die Hände überm Kopf zusammenschlagen und sich und seine Lieben in Sicherheit bringen. Denn wenn es etwas gibt, was ich überhaupt nicht kann, dann ist es basteln. Trotzdem habe ich in den letzten Wochen die Erkenntnis gewonnen, dass ich mein Blog etwas aufhübschen muss. Ich brauche schönere Bilder und vielleicht ein paar süße Grafiken zur Auflockerung. Außerdem kommt das Thema „Basteln“ hier sehr kurz, was eines Ratgeberblogs dieses Formats einfach unwürdig ist. *grins* Daher wage ich mich nun auf ungewohntes Terrain und werde künftig hübsche Sachen für euch basteln. Naja, nicht nur für euch, ein bisschen auch für mich.

Angsteckt hat mich meine kleine Schwester, die Fliederfee. Sie bastelt schon seit vielen, vielen Jahren Karten und die tollsten Verpackungen. Gleich vorab: Dieses Niveau werde ich niemals erreichen und will es auch gar nicht. Ich wäre schon happy, wenn ich am Morgen vor Taufen, Hochzeiten und Geburtstagsfeiern nicht mehr schockiert feststellen müsste, dass ich wieder einmal die Karte vergessen habe.

Nachdem mich also mein Schwesterchen mit der Grundausstattung versorgt hatte, bastelte ich am vergangenen Wochenende meine allererste Geburtstagskarte. Gut, die passionierten Kartengestalter werden sich gleich totlachen, wenn sie das Design sehen und auf Anhieb erkennen, dass mir auf der ersten Seite schlichtweg der Platz ausgegangen ist. Doch sage ich immer: Schrittchen für Schrittchen! Schließlich ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.

Karte1.1 © Sandra Schwarz
Abstandhalter
Für diese Karte benötigte ich:

  • ein Din-A5-Blatt in jade-grün für die Grundkarte
  • verschiedene dunkelblaue Designpapiere für die größeren Tickets
  • etwas weißes Papier für die kleinen Tickets
  • ein Buchstaben-Stempel-Set
  • ein schwarzes Stempelkissen
  • zwei Stanzen der gewünschten Formen
  • ca. 35 Zentimeter dünne Kordel
  • doppelseitig klebende Abstandhalter

Wie schon erwähnt habe ich erst sehr spät mitbekommen, dass der Platz auf der ersten Seite nicht ausreichte. Selbst das zweite Wort allein hatte kaum Platz auf der zweiten Seite. Aber gut: Das nächste Mal wird alles besser. Ich werde berichten.

Karte1.2 © Sandra Schwarz

Abstandhalter