5 wertvolle Tipps für Geschäftsreisende

Print Friendly

Gestern habe ich mit Vorteilen gegenüber vergnüglichen Ferien-Kreuzfahrten aufgeräumt. Heute kümmere ich mich um die Menschen, die aus beruflichen Gründen verreisen müssen. Denn viele Angestellte und Selbstständige ziehen immer wieder durch die Republik oder außer Landes, um ihre geschäftlichen Kontakte zu pflegen oder auszubauen. Damit dies besonders einfach, stressfrei und unterhaltsam abläuft, gibt es heute fünf einfache Tipps von meiner Seite.

  1. Planen und packen
  2. Bevor ich verreise, mache ich mir Checklisten. Früher schrieb ich diese mit der Hand, heute habe ich eine App dafür. Die Liste ist nun mit ein paar Klicks erstellt und das Abhaken erfolgt quasi nebenbei. Allerdings funktioniert das nur mit den persönlichen Dingen, die ich mitnehmen muss. Die Checkliste für geschäftliche Unterlagen schreibe ich nach wie vor selbst. Diese Listen sorgen dafür, dass wir nichts Wichtiges daheim vergessen und bauen so Stress vor der Reise ab.

    Ein weiterer wichtiger Tipp: Nicht erst auf den letzten Drücker packen! Wer frühzeitig packt, kann ohne Probleme fehlende Dinge besorgen und den Abend vor der Abreise entspannt mit seinen Lieben verbringen.

  3. Handgepäck statt Koffer
  4. Wenn es sich irgendwie einrichten lässt, sollten wir immer mit leichtem Gepäck reisen. Das schont die Arme und wir können schneller einchecken. Zudem müssen wir nach dem Flug nicht am Gepäckband warten, was wiederum viel Zeit spart. Außerdem kann unser Gepäck nicht so schnell verloren gehen.

  5. Chauffeur statt Öffentliche
  6. Wie oft kennen wir uns nicht in der Stadt aus, in der wir mit Zug oder Flugzeug ankommen? Anstatt mühsam Fahrpläne zu studieren oder uns vom Taxifahrer übers Ohr hauen zu lassen, könnten wir auch ganz entspannt mit einem Limousinen-Service weiterreisen. Dieser ist zwar etwas teurer als ein Taxi – jedoch wesentlich entspannter. Und wenn die Firma zahlt, lohnen sich vielleicht weitere Details zu diesem Thema.

  7. Eiserne Reserve
  8. Der Zug bleibt auf offener Strecke stehen, der Flug hat Verspätung, der Koffer wird noch gesucht. Es gibt tausende Gründe, die uns an der Weiterreise hindern können. Gut, wenn wir eine kleine Notfall-Ration im Gepäck haben. Mit einem Müsliriegel, einer Laugenbrezel oder etwas Traubenzucker im Magen halten wir gleich viel länger durch.

  9. Heutzutage immer dabei: Infotainment
  10. Was haben wir früher nur ohne Smartphones und Tablett-PCs gemacht? Die Antwort: Uns auf Geschäftsreisen gelangweilt. Doch heutzutage können wir Filme und Serien schauen, Musik und Hörbücher hören, Spiele spielen, im Internet surfen, E-Mails schreiben … ach ja, telefonieren geht auch, zumindest so lange wir nicht fliegen. Schöne neue Medienwelt!