Deutsch-Tipps in der 34. Kalenderwoche 2013

Print Friendly

In dieser Woche befassen sich die Deutsch-Tipps vor allem mit Schreibweisen, die erst seit der Rechtschreibreform vor 15 Jahren erlaubt sind. Doch keine Sorge, hier wird niemand verunsichert. Im Gegenteil: In manchen Fällen sind mittlerweile sogar Schreibweisen erlaubt, die früher als falsch galten. Fragt sich nur, warum wir immer noch so viele Fehler machen, wenn es doch eigentlich keine Regeln mehr gibt.

  • Deutsch-Tipp 19.08. Er ließ sich nichts zuschulden kommen. Früher war nur „zuschulden“ richtig, heute darf man auch „zu Schulden“ schreiben.
  • Deutsch-Tipp 20.08. Schlussspurt, Schlussstand, Schlussstrich, Schlussstation, Schlusssatz – bei diesen Zusammensetzungen bleiben alle drei „s“ erhalten.
  • Deutsch-Tipp 21.08. Ich gehe nach Hause, er geht nachhause. Ich bin zu Hause, er ist zuhause. Alle Schreibweisen sind erlaubt.
  • Deutsch-Tipp 22.08. Sauce oder Soße? Beide Schreibweisen sind richtig, der Duden empfiehlt jedoch „Soße“.
  • Deutsch-Tipp 23.08. Du sollst nicht stehlen, also stiehl mir nicht mein Herz! Der Imperativ „stehl!“ oder „stehle!“ ist weiterhin falsch – Rechtschreibreform hin oder her.

Wer die Deutsch-Tipps immer tagesaktuell bekommen will, kann einfach @kommABC auf Twitter folgen. Und auch „Jeden Tag ein Tipp“ freut sich über viele neue Twitter-Follower für @tippABC.