Deutsch-Tipps in der 30. Kalenderwoche 2013

Print Friendly

Fabeln und Märchen haben wir als Kinder gerne gelesen – und noch lieber vorgelesen bekommen. Doch hatten die Tiere damals so komische Namen. Kennt ihr die noch? Außerdem klären die Deutsch-Tipps der laufenden Woche dieses Mal die richtige Rechtschreibung zweier Redewendungen und decken deren Herkunft auf. Und ein rhetorisches Stilmittel gibt es obendrein.

  • Deutsch-Tipp 22.07. Wer zuerst kommt, mahlt zuerst! Wer zuerst zum Müller kommt, darf sein Getreide als erstes mahlen… und kein Bild malen.
  • Deutsch-Tipp 23.07. Ein Chiasmus ist ein rhetorisches Stilmittel und bezeichnet eine Überkreuzstellung: Die Wut war groß, klein ihre Wirkung.
  • Deutsch-Tipp 24.07. Häufiger Fehler: Da hast du aber über die Strenge geschlagen. Richtig: Da hast du aber über die Stränge geschlagen.
  • Deutsch-Tipp 25.07. Über die Stränge schlagen: Das Wort „Stränge“ kommt von Zugstrang – wenn ein Pferd ausschlägt, schlägt es über den Strang oder über die Stränge.
  • Deutsch-Tipp 26.07. Na, noch gewusst? Meister Lampe ist ein Hase, Meister Petz ein Bär, Meister Grimbart wird der Dachs genannt, Meister Adebar lautet der Fabelname für einen Storch und Isegrim ist der große, böse Wolf.

Wer die Deutsch-Tipps immer tagesaktuell bekommen will, kann einfach @kommABC auf Twitter folgen. Und auch „Jeden Tag ein Tipp“ freut sich über viele neue Twitter-Follower für @tippABC.