12 Small-Talk-Themen für Büro und Geschäftswelt

Print Friendly

Man möge mir verzeihen, wenn mein heutiger Tipp nicht ganz so spritzig ist. In meinem Kämmerchen gare ich gerade bei 30,6 Grad Celsius und fürchte, mein Hirn ist schon medium gekocht. Doch anstatt euch Tipps gegen die Hitze am Arbeitsplatz zu geben, versuche ich mich heute in puncto Small Talk. Ich bin zwar kein Fan dieser oberflächlichen Gespräche, aber manchmal kommt man da einfach nicht herum.

Immer wieder geraten wir in Situationen, in der Stille schnell peinlich werden kann, z. B. wenn wir im Pausenraum einem neuen Kollegen gegenübersitzen – und uns nicht hinter einer Zeitung verstecken können. Oder wenn wir einen Termin haben, der andere Kollege aber noch nicht da ist und wir die Zeit überbrücken müssen. Oder wenn wir in einen Seminarraum kommen, in dem bereits Teilnehmer warten. Bei einem Get-together, im Aufzug, auf einer langweiligen Dinner-Party, und, so, weiter …

Unverfängliche Themen für einen Small Talk

Jeder Mensch weiß wohl, dass man sich mit Fremden niemals über die Themen Geld, Religion und Politik unterhalten sollte. Die NSA wäre daher zwar ein aktueller Aufhänger, jedoch kein günstiger. Stattdessen könnte man ja eines der folgenden Themen versuchen.

  1. Wetter
  2. Heute ist es ja schrecklich heiß. Ich hoffe, in Ihrem ICE haben die Klimaanlagen funktioniert.

  3. Anreise
  4. Sind Sie gut durchgekommen? Rund um Stuttgart steht man ja eigentlich immer im Stau.

  5. Gemeinsame Bekannte und Erfahrungen
  6. Sie arbeiten bei der ABC GmbH? Dann kennen Sie vielleicht Herrn XY; er war dort früher Personalchef.

  7. Arbeit
  8. Vielen Dank [für Ihre Visitenkarte]! Gestatten Sie meine Frage: Was genau macht denn ein Futurologe?

  9. Orte
  10. Zum Glück haben wir unseren Termin auf diese Woche verschoben – letzte Woche war dieser Stadtteil hier aufgrund der Entschärfung einer Fliegerbombe evakuiert.

  11. Hobby & Freizeit
  12. Sie tragen aber eine außergewöhnliche Sonnenbrille. Die zeigt gleich, dass Sie viel Sport machen, stimmt‘s?

  13. Kunst
  14. Sie leben hier in dieser Stadt? Dann haben sie vielleicht einen Tipp für mich, in welches Museum ich nachher noch gehen kann.

  15. Film
  16. Bleiben Sie über Nacht in der Stadt? Nicht weit von hier ist ein gutes Kino. Der neue Film mit XY soll ja nicht schlecht sein.

  17. Musik
  18. Die Musik heute Abend scheint auch nicht ihr Fall zu sein, oder?

  19. Literatur
  20. Das einzig Gute an so langen Zugreisen ist, dass man Zeit zum Lesen hat. Derzeit lese ich XY von ABC. Kennen Sie dieses Buch?

  21. Komplimente
  22. Gestatten Sie mir eine Bemerkung: Ihre Krawatte passt wirklich ausgesprochen gut zu ihrem Hemd.

  23. Urlaub
  24. Ist bei Ihnen im Büro derzeit auch nur Notbesetzung? Wann geht es denn für Sie in den Urlaub?

Dies waren ein paar Tipps, wie man ein Gespräch mit einer bis dato fremden Person beginnen kann. Dabei ist es weniger ausschlaggebend, ob man eine Frage stellt, eine eigene Meinung äußert, die Meinung eines anderen zitiert oder eine Tatsache feststellt. Sofern der andere kein vollkommener Idiot ist, wird er antworten. Wichtig ist dann nur, dass wir auf die Antwort unseres Gegenübers eingehen und nach dem ersten Einstieg am Ball bleiben – sofern der andere keine eindeutigen Hau-ab-Signale sendet.


Comments are closed.