Filme und Serien legal im Internet anschauen

Print Friendly

Im Zeitalter der Digitalisierung und des Internets wird es den Menschen zunehmend leichter gemacht, sich illegal Filme und Serien im Internet anzuschauen. Die neuesten Filme oder Serien aus den USA werden in Deutschland zur Verfügung gestellt, so dass die Fans immer auf dem aktuellsten Stand bleiben. Das passiert alles auf Kosten der Produzenten und Autoren, denn sie verdienen dadurch kein Geld. Dabei werden die Urheberrechte stark verletzt. Strafbar machen sich vor allem diejenigen, die Filme zum Streamen auf den Portalen bereitstellen. Aber auch die User werden mit Abmahnungen bestraft, so dass man diesen Portalen lieber aus dem Weg gehen und auf gute Alternativen zugreifen sollte.

Gründe für das illegale Streamen

Die meisten User entscheiden sich für die illegalen Seiten, weil diese kostenlos sind. Man muss für das Anschauen der Filme und Serien nichts zahlen und hat sie nach großer Wartezeit direkt auf dem Bildschirm. Dabei entstehen für die Urheber allerdings immense Schäden. Auf diesen Plattformen befinden sich weit mehr als tausende aktuelle Spielfilme und Serienfolgen, die hier noch nicht im Kino oder im Fernsehen laufen. Auch das ist ein Punkt, der eine große Rolle spielt, denn bis diese Filme oder Folgen bei uns laufen, vergehen meistens viele Monate. Denn die Filme müssen erst synchronisiert werden, bevor sie bei uns ins Fernsehen oder ins Kino kommen. Somit schauen sich viele Menschen die Filme nicht synchronisiert im Internet an, weil sie die Original-Stimmen besser finden und es zügig geht.

Tipp: Legale Alternative

Die Filmindustrie hingegen versucht, etwas gegen die Filmpiraterie zu tun: Es gibt legale Anbieter, die z. B. hier Filme und Serien für einen geringen Preis zur Verfügung stellen. Die Zuschauer haben dann eine riesige, freie Auswahl an Serien und Filmen und dazu eine Flatrate, sodass sie sich diese grenzenlos anschauen können. Zunächst hat man die Möglichkeit den Dienst für ein paar Tage kostenlos zu nutzen, um zu schauen, ob die straffreie Alternative nicht doch die bessere ist. Danach ist er kostenpflichtig. Das ist eine gute Alternative, die definitiv Potenzial hat und ergo die Anzahl an Nutzern der illegalen Seiten reduzieren kann.

Einen ähnlichen Anbieter gibt es seit einiger Zeit auch für Musik und der hat weltweit großen Erfolg. Dabei werden dem User ebenfalls für einen geringen Preis viele aktuelle und alte Songs als Flatrate zur Verfügung gestellt. Er kann sich diese zu jeder Uhrzeit und sogar von seinem Smartphone aus anhören.

Comments are closed.