Sport bei jedem Wetter?!

Print Friendly

Lange hat es nicht danach ausgeschaut, aber tatsächlich hatten wir in diesem Jahr schon ein paar Tage Sommer. Doch so schnell er gekommen war, war er auch schon wieder weg. Der etwas plötzliche und unsanfte Übergang von kühlen auf nahezu tropische Temperaturen und wieder zurück hat so einige Leute überrascht. Kaum hat man sich an eine Temperatur gewöhnt, schwenkt sie um und man muss sich wieder komplett neu orientieren. Das betrifft sowohl die Kleidung, als auch die Freizeitbeschäftigung. Der See oder der Park sind traumhaft schöne Orte, wenn man sich die Sonne auf den Bauch scheinen lassen möchte. An Regentagen sind sie eher zu meiden. Da sind ein Kinobesuch oder ein gemütlicher Tag Zuhause meist die besseren Alternativen.

Wie soll man sich bei dem Wetter fit halten?

Zuerst ist es zu heiß, dann zu kalt und dann regnet es auch noch den ganzen Tag. Das Wetter macht es einem nicht leicht, sich zum Sport zu motivieren und an der Strandfigur zu arbeiten, die man sich doch so gewünscht hat. Eine Lösung wäre hier, ins Fitnesscenter zu gehen. Hier findet man sowohl Schutz vor der Hitze als auch vor dem Regen. An genau solchen Tagen ist das Fitnesscenter aber häufig überfüllt. In der Wartezeit bis das gewünschte Trainingsgerät frei wird, hätte man schon ein ganzes Training an der frischen Luft abhalten können.

Es ist kein seltener Anblick, dass Läufer oder Radfahrer bei jedem Wetter draußen Sport machen. Egal wie heiß es ist oder wie stark es regnet, immer begegnet man einem Sportler auf der Straße. Hierbei handelt es sich nicht immer nur im Spitzensportler. Es gibt einen tollen Spruch zu diesem Thema: Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur schlechte Bekleidung. Der Spruch bietet immer eine gute Motivation, bei jedem Wetter draußen Sport zu treiben. Wenn es zu heiß ist, dann gehe ich eben in der Früh oder am Abend zum Sport. Dann ist es angenehm kühl und es sind auch noch nicht so viele Menschen auf der Straße. Die Kleidung selbst kann hier auch schon einen großen Unterschied machen, daher sollte man sich immer je nach Wetterbedienung einkleiden und vorbereiten. Die hohe Geschwindigkeit und der starke Fahrtwind machen Radfahrer noch abhängiger vom Wetter. Die richtige Radbekleidung ist daher besonders wichtig. Es gibt viele atmungsaktive Bekleidungen, die dabei helfen, die Körpertemperatur auf einem angenehmen Level zu halten. Bei kühleren Temperaturen sind vor allem wetterfeste und windabweisende Materialien gefragt. Top motiviert und mit der passenden Kleidung kann man so jedem Wetter trotzen.