Rezept des Monats: Oreo-Shake

Print Friendly

Am 6. Juni habe ich euch schon vom neuen Rezept des Monats vorgeschwärmt, als ich in meiner Urlaubsserie von der wunderschönen Na Pali Küste auf der Hawaii-Insel Kauai berichtete. Doch nicht nur an dieses Naturschauspiel erinnere ich mich gerne zurück, auch an die köstliche Leckerei, die ich danach zu essen bekam: einen Oreo-Shake. So lecker dieser war, ist er unter Garantie ganz allein dafür verantwortlich, dass ich im Urlaub genau die drei Kilo wieder draufgepackt habe, die ich mir schwer in den ersten drei Monaten des Jahres heruntergehungert hatte. Doch was soll ich euch sagen? Das war’s mir wert! 😉

Glücklicherweise konnte ich in dem kleinen Laden zusehen, wie der Shake gemacht wird, so dass ich euch heute das Rezept ganz ungeniert weitertratschen kann.

Zutaten für den Oreo-Shake

  • 5 Oreo-Kekse
  • 4 Kugeln Vanilleeis
  • 1 großzügigen Schluck Hershey-Schokosoße
  • etwas Milch

Zubereitung des Oreo-Shakes

Die Zubereitung ist denkbar einfach: alle Zutaten in einen Standmixer geben und alles kräftig durchmischen. Wobei gesagt werden muss, dass die gute Frau in dem Laden wirklich nur einen winzigen Spritzer Milch dazugegeben hat – gerade so viel, dass der Mixer nicht durchdreht.

Das Ergebnis war dann auch erst einmal ein Oreo-Shake, den ich selbst durch den extra-dicken Strohhalm kaum trinken konnte. Doch bei den dortigen Temperaturen dauerte es nicht lange und der Shake wurde flüssiger. Und aktuell müssen wir uns, was die Temperaturen betrifft, nicht hinter Hawaii verstecken. Im Gegenteil: dort werden es heute „nur“ 32 ° C.

Ich wünsche euch allen einen schwitzig-schönen Nachmittag!