Urlaub 2013 – Tag 14 – Hawaii auf Sparflamme

Print Friendly

Da meine bessere Hälfte heute Morgen noch einmal tauchen geht, habe ich Zeit für die wirklich tollen Urlaubsdinge: Bilder auf dem PC archivieren und aussortieren. Was für ein Spaß!

Rund zwei Stunden bin ich damit beschäftigt. Doch da das Wetter wunderbar ist und die Aussicht wunderschön, finde ich diese Arbeit gar nicht so schlimm. Am Ende dieser Aktion sind von 800 Bildern noch ca. 150 übrig geblieben. Was ich zu diesen Zeitpunkt noch nicht weiß: Obwohl wir fast am Ende unserer Reise sind, werde ich zuhause noch einmal die gleiche Menge aussortieren müssen. Was haben wir früher eigentlich ohne Digitalkameras getan? 50 Filme in den Urlaub geschleppt?

Apropos schleppen: Unsere Koffer reichen nicht! Am Vorabend haben wir bemerkt, dass unsere Einkäufe und Souvenirs doch weiteraus schwerer sind als angenommen und so fahren wir im Anschluss an Schatzis Tauchgang nach Lihue und suchen ein Kaufhaus. Schließlich ist Lihue die größte Stadt der Insel. Doch Outlets finden wir nicht und die Malls haben auch alles – nur keine Koffer. Glücklicherweise finden wir im Walmart noch etwas, das man als zusätzliches Handgepäck definieren könnte. Damit haben wir unsere Dreckwäsche und die Sandflaschen schon einmal untergebracht. Und den Rest bekommen wir auch noch verstaut.

Im Walmarkt finden wir außerdem noch ein paar nette kleine Andenken, die weit günstiger sind als in allen bisherigen Läden. Und für ein paar Aufkleber und Bleistifte reicht der Platz nun allemal.

hawaii_tag14_2Danach können wir entspannt weiterfahren. Zunächst schauen wir uns die Opaekaa Falls an (oben), danach geht es zu den Wailua Falls (rechts). Komischerweise scheint es auf Hawaii keine einzelnen Wasserfälle zu geben. Soll uns recht sein, denn so sehen sie sehr hübsch aus.

Unser Abendessen besteht heute aus selbst gemachten Hot Dogs, die wir auf unserer Terrasse verspeisen. Danach gucken wir noch bis spät abends in die Sterne und wünschen uns, dass dieser Urlaub niemals zu Ende gehen müsste.

Tagestipp für kostenlose Hawaii-Souvenirs

Soweit wir wissen, darf man von allen Hawaii-Inseln Sand und Muscheln mitnehmen – zumindest haben wir bei der Ausreise keine Probleme bekommen. Mal abgesehen von den Drogenkontrollen, die an jeder Flasche durchgeführt wurden. 😉 Im heimischen Wohnzimmer kann man aus dem Sand und den Muscheln schöne Dekorationen basteln (zeige ich euch, wenn ich irgendwann einen passenden Behälter finde …).