20 effiziente Tipps zum Tag des Energiesparens

Print Friendly

Vereinzelt habe ich in diesem Blog schon Energiespar-Tipps gegeben. So verriet ich euch fünf einfache Wege, Benzin und Diesel zu sparen, wie man seine Energiekosten durch Thermostate und eine Kuscheldecke verringern kann und welche Raumtemperaturen man einhalten sollte. Doch selbstverständlich gibt es noch viel mehr, was wir tun können – auch über den heutigen Tag des Energiesparens hinaus.

Wie können wir leicht viel Energie sparen?

  • Hände auch mal mit kaltem Wasser waschen.
  • Mit Sparduschkopf warmes Wasser sparen.
  • Öfter mit dem Fahrrad fahren oder laufen.
  • Fahrgemeinschaften bilden.
  • Geräte ganz ausschalten und Standby vermeiden.
  • Steckdosenleisten mit Netzschalter verwenden.
  • Saisonales Obst und Gemüse essen.
  • Fleischkonsum einschränken.
  • Auf Licht in Treppenhäusern während der Dämmerung verzichten.
  • Festbeleuchtung vermeiden.
  • Schnellkochtöpfe verwenden.
  • Wasserkocher benutzen, anstatt Wasser auf dem Herd zu kochen.
  • Gas- oder Induktionsherde sind besser als normale Elektroherde.
  • Während der Heizperiode Türen schließen.
  • Undichte Fenster und Türen abdichten.
  • Zimmer einzeln temperieren.
  • Energiesparlampen und/oder LED-Leuchten verwenden.
  • Alte Stromfresser gegen neue Geräte mit einer Effizienzklasse von mindestens A++ tauschen.
  • Vielleser schonen die Umwelt, wenn sie auf eBooks umsteigen.
  • Waschmaschinen und Spülmaschinen immer vollständig beladen.

Mit diesen Tricks können wir alle schnell und effizient unseren Energieverbrauch senken. Was fällt euch noch zu diesem Thema ein?


Comments are closed.