Bruce Willis ist RED: retired extremely dangerous

Print Friendly


Neulich habe ich euch den Trailer zum neuen Bruce-Willis-Film „RED 2“ vorgestellt und hoch und heilig versprochen, die Kritik zum ersten Teil nachzuliefern. Heute ist es nun soweit: Ich erzähle ein bisschen von RED – Älter. Härter. Besser (Blu-ray), einem kurzweiligen Action-Spaß für die Familie ab 16 Jahren.

Der Inhalt von „RED – Älter. Härter. Besser“

Frank Moses (Bruce Willis) ist ein ehemaliger CIA-Agent, der sich in seinem wohlverdienten Ruhestand zu Tode langweilt. Einziges Highlight in seinem Leben sind die Anrufe bei der Pensionskasse, bei denen er heftig mit der Sachbearbeiterin Sarah Ross flirten kann (Mary-Louise Parker). Doch eines Nachts brechen Unbekannte in sein Haus ein und versuchen, ihn zu töten. Wie sich herausstellt, will ihn sein alter Arbeitgeber um die Ecke bringen und Frank vermutet, dass auch Sarah in Gefahr ist. Um sie in Sicherheit zu bringen, entführt er sie kurzerhand. Er aktiviert seine alten Kontakte und versucht herauszufinden, warum genau er sterben soll – den karrieregeilen CIA-Agenten William Cooper (Karl Urban) immer dicht im Nacken. Er findet heraus, dass es eine Todesliste gibt, und aktiviert seine alte Truppe (Morgan Freeman, John Malkovich und Helen Mirren), um dem tödlichen Treiben ein Ende zu setzen.

Meine Meinung über „RED – Älter. Härter. Besser“

An der Altersfreigabe für „RED“ scheiden sich die Geister. Die Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) empfiehlt ihn ab 16 Jahren; die Jugendmedienkommission sieht die Sache nicht so eng und gibt ihn ab 12 Jahren frei. Ein bisschen haben beide Recht. „RED.“ ist ein superwitziger Film mit spannenden Wendungen und viel Herz – jedoch geht es phasenweise ganz schön zur Sache. Zartbesaitete Zwölfjährige sollten ihn sich meiner Ansicht nach nicht ansehen, für junge Erwachsene taugt er aber allemal. Ich selbst schaue mir keine Filme an, in denen übermäßig viel Blut spritzt oder andere ekelige Sachen gezeigt werden. „RED“ ist jedoch zu einer meiner Lieblings-Actionkomödien geworden – was zeigt, dass die Action und der Spaß im Vordergrund stehen. Die Ballerei und Kämpfe sind ein notweniges Übel, schließlich werden Frank & Co. von Killerkommandos gesucht. Und die lassen sich nicht durch einen lockeren Spruch bekehren.

Alles in Allem ist „RED – Älter. Härter. Besser“ ein toller Film mit super Schauspielern, der viel Abwechslung, Spaß und Überraschungen bietet. An der einen oder anderen Stelle mag er etwas unrealistisch sein – doch wer schaut sich denn bitte Hollywood-Actionfilme wegen ihrer Realitätsnähe an?! Bleibt zu hoffen, dass der zweite Teil ebenso cool wird. Deutscher Kinostart ist am 12. September 2013.

Der Trailer zu „RED – Älter. Härter. Besser“

Der Trailer zu „RED 2“


Comments are closed.