Januar-Artikel zu PR, Redaktion & Sprache

Print Friendly

Im Januar erlaubte ich mir, im kommunikationsABC, meinen Unmut über das Unwort des Jahres 2012 kundzutun und mahnte, dass man auch in den so genannten Social Media nicht seine Manieren vergessen sollte. Neben diesen beiden Artikeln gab es viele weitere spannende Beiträge zu den Themen PR, Redaktion, Journalismus und deutsche Sprache.

Deutsche Sprache, …

17. Januar 2013: Unwort ’12: Opfer-Abo, Pleite-Griechen & Lebensleistungsrente

Im vergangenen Jahr hatten bei der Wahl zum Wort des Jahres nur Begriffe eine Chance, die kaum oder gar nicht bei den Bürgern bekannt waren. Ähnlich verhält es sich beim Unwort des Jahres, dass am Dienstag bekannt gegeben wurde. Obwohl die Begriffe Schlecker-Frauen, Anschlussverwendung, Moderne Tierhaltung und Ehrensold am häufigsten vorgeschlagen wurden, wählte die Jury „Opfer-Abo“ zum Unwort des Jahres 2012.

29. Januar 2013: Tipp zum Weiterlesen: der Duden-Newsletter

Deutsche Sprache, schwere Sprache. Leider kann ich mich dieser Rubrik meines Blogs nur sporadisch widmen. Schließlich gibt es noch viele Themen im großen ABC der Kommunikation. Jedoch kann ich einen Newsletter empfehlen, der ausschließlich über die deutsche Sprache schreibt und noch dazu mit einem großen Namen glänzt.

Einfach schön schreiben

24. Januar 2013: Vierköpfige Familienväter und andere schiefe Adjektive

Mehrfach habe ich es in diesem Blog schon angesprochen: Adjektive und journalistische Texte sind nicht immer die besten Freunde. Gerne gehen die Pferde mit uns durch, wenn wir besonders blumig und stimmungsvoll schreiben wollen. Die Verständlichkeit bleibt da manchmal auf der Strecke. Daher müssen wir auf die Anzahl achten, ebenso auf die Steigerung und unnötige Dopplungen. Außerdem dürfen wir nicht aus dem Auge verlieren, welches Wort wir näher beschreiben wollen. Sonst schreiben wir am Ende von den berühmten „vierköpfigen Familienvätern“.

9. Januar 2013: Nein, nicht, niemals: Nein-Sagen will gelernt sein

Mit der Verneinung ist das so eine Sache. Das Wort Nein lernen wir zwar direkt, nachdem wir Mama und Papa sagen können – allerdings hören wir es gar nicht gerne. Kein Wunder also, dass die deutsche Sprache unzählige Möglichkeiten liefert, wie wir ein Nein netter ausdrücken können. Für Leser und Zuhörer ist das jedoch sehr verwirrend.

Grundlagen der PR

21. Januar 2013: Kostengünstige Außenwerbung, in kleinem Rahmen, vor Ort

Tue Gutes und sprich darüber! Dieser Grundsatz gilt nicht nur, nachdem wir eine Aufgabe erledigt haben. Schon viel früher müssen wir anfangen, über uns und unsere tollen Produkte zu sprechen. Denn von allein werden wir und unser Angebot nicht bekannt. Daher müssen wir auf uns aufmerksam machen. Und dies möglichst auffällig. Eine Möglichkeit hierfür ist Außenwerbung.

7. Januar 2013: Social Media: Manieren nicht vergessen!

Sauffotos von der letzten Party, Schimpfwörter für alte Bekannte und peinliche Statusmeldungen: In den sozialen Medien benehmen sich viele Menschen gerne daneben. Was uns aus dem Bekanntenkreis nur allzu bekannt vorkommt, macht leider auch vor der Geschäftswelt nicht Halt. Die Meinung vieler Menschen lautet: Social Media sind jung und cool, antiquierte Werte haben hier nichts verloren. Eine ebenso fatale wie naive Einstellung.

Neudeutsch für Anfänger

15. Januar 2013: Gibt es eine deutsche Alternative für „Brainstorming“?

Vor elf Monaten hatte ich hier schon einmal darüber geschrieben, dass sich Büroangestellte neuerdings gegenseitig befruchten. In diesem Artikel fiel auch das Wort Brainstorming, welches ich heute etwas genauer unter die Lupe nehmen möchte. Sicherlich bedarf es keiner großen Erklärung mehr – doch wäre es nicht trotzdem schöner, stattdessen ein deutsches Wort zu verwenden?

In eigener Sache

3. Januar 2013: Das ABC der Kommunikation: Ein Ausblick auf 2013

Im Jahr 2012 wurde es kuschelig auf diesem Blog. Zu den 111 Artikeln aus dem Vorjahr gesellten sich 132 weitere. Damit liefert das kommunikationsABC mittlerweile einen recht ordentlichen Überblick über verschiedene PR- und Redaktionsthemen. Ein Grundstock an interessanten Beiträgen ist vorhanden – im Jahr 2013 werde ich diese Inhalte ausbauen und besser strukturieren.

Wochenrückblick

PR-Beiträge 02/2013: Lesestoff, Social Media & PR-Trends 2013
PR-Beiträge 03/2013: Facebook-Suche & Abmahnungen
PR-Beiträge 04/2013: Rundfunkbeitrag & PR im Februar
PR-Beiträge 05/2013: Google Plus, Webinare & Bildersuche