Frisuren-Trends für Frühjahr und Sommer 2013

Print Friendly

Heute Morgen dachte ich mir: Ich muss mal schauen, ob der Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks schon die Frisuren-Trends für Frühling und Sommer 2013 vorgestellt hat. Und tatsächlich hat er genau heute die Pressemeldung veröffentlicht. Freunde verrückter Frisuren werden in diesem Jahr voll auf ihre Kosten kommen. Denn manche Frau wird aussehen, wie den 80er Jahren entsprungen – und manch mutiger Herr könnte mit Mr. Spock verwechselt werden…

Frisurentrends für Damen

Auch im Frühjahr und Sommer 2013 werden wir auf den weiblichen Köpfen wieder viele runde Formen sehen. Bei den Kurzhaarschnitten sind diese grafisch angelegt und kunstvolle Schnitt- und Farbeffekte sorgen für außergewöhnliche Optiken. So wird der Zwanziger-Jahre-Bob in das 21. Jahrhundert katapultiert, während der Pilzkopf mit unterschnittenen Konturen auf sich aufmerksam macht. Lange Haare überzeugen mit Fülle in den Längen und eng anliegenden Ansätzen. Dunkle Ansätze und hellere Längen sind keineswegs mehr Anzeichen dafür, dass ein Friseurbesuch nötig wird, sondern entsprechen nun vielmehr dem Trend. Dabei dürfen sogar warme und kalte Farbtöne zusammenwirken – was im Endergebnis überraschend harmonisch anmutet.

Frisurentrends für Herren

Glatzköpfige Männer haben in diesem Frühling und Sommer das Nachsehen – wenn schon nicht in praktischer, dann zumindest in modischer Hinsicht. Denn volles Haar ist wieder in. Angesagt sind kompakte Optiken mit akkurat geschnittenen Konturen. Durch quadratische Formen und stark strähnige Strukturen erhalten diese eine besonders maskuline Note. Die Modemacher bevorzugen dabei exakte Systemhaarschnitte, die grafische, sehr markante Looks hervorbringen. Gekonnte Farbveredelungen und softe Texturen setzen zusätzliche Akzente und unterstützen ein kreatives Styling.

Lust auf neue Trends auf dem Kopf? Dann schaut euch doch mal die Trendfrisuren für Frühjahr und Sommer 2013 an!


Comments are closed.