Styling-Tipp: Dieser Schal ist nicht normal

Print Friendly

Liebe Frauen der Schöpfung: Wie tragt ihr für gewöhnlich eure Schals? Ein oder zwei Mal um den Hals gewickelt? Oder beide Enden durch eine Schlaufe gezogen? Man hat so seine Vorlieben, wenn man dieses modische und wärmespendende Accessoire jeden Tag verwendet. Doch Weihnachten ist nicht wie alle anderen Tage. Daher wäre für das Fest vielleicht eine andere Tragevariante angebracht, oder? Wie wäre es mit dieser hier?

Als ich diesen Knoten zum ersten Mal sah, dachte ich: das bekomme ich nie hin! Dabei ist es ganz einfach und dauert auch nicht viel länger als das einfache Drum-Herum-Wickeln.

schal

  • Für diese Tragevariante benötigen wir einen langen Schal.
  • Zuerst suchen wir die Mitte des Schals. Diese Schlaufe nehmen wir in die eine Hand, die beiden losen Enden in die andere.
  • Wir legen uns den halbierten Schal um den Hals und ziehen eines der losen Enden durch die Schlaufe.
  • Wir drehen die Schlaufe um 180 Grad und ziehen das zweite lose Ende durch die neu entstandene, kleinere Schlaufe.
  • Wenn nötig gleichen wir die Enden durch etwas Ziehen an und zupfen danach alles zurecht.
  • Fertig ist ein einfacher und doch nicht alltäglicher Schal-Knoten. So hübsch gestylt kann das Weihnachtsfest kommen!

Ich hoffe, die Anleitung war einigermaßen verständlich. Die Bilder, die ich zur Erläuterung gemacht hatte, waren nicht sonderlich schön, daher wollte ich euch diesen Anblick ersparen. 😉

Comments are closed.