Weihnachtlicher Nachtrag zu meinen Heidelberg-Tipps

Print Friendly

Vor ein paar Wochen erzählte ich euch, warum viele Menschen ihr Herz in Heidelberg verlieren. Doch vor kurzer Zeit entdeckte ich noch ein Kleinod, das man bei seinem Besuch in Heidelberg unbedingt kennenlernen muss. Früher dachte ich, dass dieser Laden nur Steh-rum-chen und Staub-ein-chen zu bieten hat, doch erkannte ich jüngst, dass Käthe Wohlfahrt für jeden Weihnachtsfan ein Muss ist – auch unterm Jahr.

Unabhängig von Wetter, Jahreszeit oder Wochentag: Bei Käthe Wohlfahrt ist immer Weihnachten. Das dürfte nicht zuletzt an dem riesigen Christbaum liegen, der im hinteren Teil des Ladens sieben Meter in den ehemaligen Hinterhof ragt. Von außen sieht der Laden total unscheinbar aus – doch von innen ist er das Eldorado aller Weihnachts-Junkies. Christbaumkugeln, Nussknacker, Weihnachtspyramiden, Räuchermännchen, Schwibbögen, Holzanhänger und Glitzerzeug soweit das Auge reicht. Einfach nur herrlich!

Selbst wenn man nichts kaufen will, sollte man einfach einmal hineingehen und etwas herumgucken. Wer jedoch amerikanische Freunde im Schlepptau hat, die auf Souvenir-Suche sind, sollte gewarnt sein: neben Weihnachtssachen gibt es bei Käthe Wohlfahrt auch Bierkrüge und Kuckucksuhren. Und darauf stehen US-Touristen besonders. 😉

Der Käthe-Wohlfahrt-Laden in Heidelberg liegt direkt in der Fußgängerzone an der Ecke zum Universitätsplatz (Hauptstraße 124).

Hinweis: Dies ist kein werblicher Artikel, nur die Meinung eines total verrückten Weihnachtsfans! 😉


Comments are closed.