Torte zur Taufe meiner Nichte – etwas Eigenlob muss sein

Print Friendly

Am vergangenen Sonntag feierten wir die Taufe meiner süßen, kleinen Nichte Sophie. Als ungetaufte Taufpatin kam mir nicht nur die Ehre zu, den Täufling einzukleiden. Ich durfte außerdem die offizielle Torte zur Taufe backen. Auch wenn mich das gute Stück mindestens zehn weitere graue Haare gekostet hat, kann ich nun rückblickend nicht ohne Stolz sagen: Man, sieht die gut aus! Oder was meint ihr?

Die Torte bestand aus lockeren Schoko-Biskuit-Böden, die mit Vanille-Sirup verfeinert wurden. Gefüllt war sie einerseits mit einer süßen Panna-Cotta-Creme und andererseits mit einer fruchtigen Beerenmischung. Das Rezept fand ich auf Seite 48 des Dr. Oetker Backbuchs „Hochzeitstorten“. Die Deko war aber ganz allein meine Idee! 🙂

Bei der Tischdeko und den Gesangsheftchen hat sich meine Schwester wieder besondere Mühe gegeben, wie ihr hier selbst sehen könnt…


Comments are closed.