Frisuren-Trends für Herbst und Winter 2012/13

Print Friendly

Vor wenigen Tagen war es wieder soweit: Der Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks stellte die neuen Frisuren-Trends für den kommenden Herbst und Winter vor. Die neuen Frisuren sind chic und variabel zugleich und lassen sich so optimal für jede Gelegenheit anpassen. Wilde Locken, klassische Stylings und runde Schnitte sorgen für Abwechslung auf dem Kopf.

Frisurentrends für Damen

Bei den Damenlooks geben in diesem Jahr vor allem runde Formen den Ton an. Harte Konturen sind die Ausnahme, die Texturen präsentieren sich eher weich und voll. Stufen bleiben dezent und gleichmäßig. Bei den Farben dominieren leuchtende Herbsttöne wie flammendes Rot und warmes Braun. Außerdem feiert eine beinah in Vergessenheit geratene Technik ein Revival: die permanente Umformung – auch Dauerwelle genannt. Dank eines optimierten Verfahrens ist die neue Generation der Umformung schonender und sorgt für natürliche Locken voller Sprungkraft und Lebendigkeit.

Frisurentrends für Herren

Für Männer gilt: keine Regeln, keine Grenzen, alles ist möglich! Statt akkurater Looks sind kreative Schnitte und originelle Stylings gefragt. Basis bleibt dabei der Undercut: Mal gemäßigt, mal hoch angesetzt, sorgt er bei längerem Deckhaar in dieser Saison für spannende Kontraste. Kunstvolle Doppelponys und gezielt verschnittene Partien überraschen darüber hinaus mit neuen modischen Akzenten.

Neugierig geworden? Hier gibt es ein paar Bilder von den aktuellen Frisuren für Herbst und Winter 2012/13.