Es war einmal… ein Mittagessen

Print Friendly

Gestern war es wieder einmal so weit. Zum Mittagessen hatte ich mir eine Fertigsuppe warm gemacht. Die Betonung liegt auf warm, denn bei diesen Temperaturen will ich keine heiße Suppe essen. Als ich die Schüssel aus der Mikrowelle nahm, war mir der Inhalt noch etwas zu heiß. Also wollte ich ihn abkühlen lassen. Doch es kam wie es kommen musste.

Bevor ich esse, mache ich das noch schnell fertig… Oh, diesen Anruf muss ich annehmen… Schnell noch diese E-Mail schreiben, bevor ich es wieder vergesse…

So in etwa sah die Zeit zwischen dem Klingeln der Mikrowelle und meinem ersten Bissen aus. Wie sich jeder vorstellen kann, nahmen diese Aufgaben nicht nur drei oder dreißig Minuten in Anspruch, sondern mehr als eine Stunde. Der Blick auf die Uhr verriet mir, dass ich wieder einmal mein Mittagessen vergessen hatte. Meine warme Suppe war in der Zwischenzeit nicht einmal mehr lau – und das trotz tropischer Temperaturen. Ich schimpfte ausgiebig mit mir, denn wieder einmal hatte ich eine meiner eigenen Regeln nicht befolgt.

Mein Tipp für den heutigen Tag lautet daher: Denkt an eure Mittagspause! Nicht nur, weil euer Essen kalt werden könnte, sondern vor allem, weil wir alle Pausen brauchen. Wer hart arbeiten will, muss sich zwischendrin etwas Erholung gönnen. In diesem Sinne sage ich Mahlzeit – und höre sofort auf meinen eigenen Tipp.