Amy MacDonald zeichnet „Life in a Beautiful Light“

Print Friendly


Ich sollte wirklich öfter Radio hören. So wäre mir nicht die CD-Veröffentlichung einer meiner Lieblingssängerinnen entgangen. Amy MacDonald hat mit Life in a Beautiful Light ihr drittes Album herausgebracht – das seinen beiden Vorgängern kaum nachsteht. Einen subjektiven Kritikpunkt habe ich jedoch, der bei näherer Betrachtung gar keiner ist.

Wie von Amy MacDonald gewohnt, teilt sich auch „Life in a Beautiful Light“ in zwei Teile. Der eine Teil eignet sich hervorragend zu nebenbei hören. Wenn man Auto fährt, die Wohnung putzt oder Kuchen backt, kann man diese Lieder im Hintergrund laufen lassen, leise vor sich hin summen und gute Laune bekommen. Gute, authentische Musik mit einem leichten, schottischen Akzent, der mich an die schroffen Highlands und wettergegerbten Küsten Schottlands erinnert. Dabei werden Erinnerungen an unseren Schottland Urlaub 2011 wach und ich bekomme Fernweh.

Den zweiten Teil von „Life in a Beautiful Light“ bilden die beschwingten Lieder mit dem potenziellen Ohrwurm-Charakter. Meine Favoriten sind hier „4th of July“, „Pride“, „Slow it down“ und „The Green and the Blue”. Nach zweimaligem Hören summte ich eifrig mit, am Wochenende kann ich sie wahrscheinlich schon mitsingen. Auch wenn ich die anderen Lieder sehr gerne höre, sind es doch die etwas rockigeren Songs, derentwegen ich mir die CDs von Amy MacDonald kaufe.

Meiner Ansicht nach muss sich „Life in a Beautiful Light“ nicht vor seinen Vorgängern A Curious Thing und This is the Life verstecken. Das einzige Manko ist, dass kein Super-Kracher wie „This is the Life“ dabei ist. Das ist selbstverständlich schade, jedoch kaum zu schaffen – zumindest nicht für meinen Geschmack. Denn „This is the Life“ schaffte es vor vier Jahren aus dem Stand in meine persönliche Top 10 der besten Lieder aller Zeiten. Es ist nahezu unmöglich, dass es ein Künstler mit zwei Liedern in diese Charts schafft. Zumindest ist es bisher keinem gelungen. Aber was nicht ist, kann ja noch werden.

Tracklist: Amy MacDonald „Life in a Beautiful Light“

  1. 4th of July
  2. Pride
  3. Slow it down
  4. The furthest Star
  5. The Game
  6. Across the Nile
  7. The Days of being young and free
  8. Left that long ago
  9. Life in a Beautiful Light
  10. Human Spirit
  11. The Green and the Blue
  12. In the End (mit einem wunderschönen Hidden Track)


Comments are closed.