Mit einer App den Umgang mit Geld lernen

Print Friendly

Gestern flatterte eine interessante Pressemitteilung in meinen Posteingang. Demnach hat das BVI*-Schulprojekt „Hoch im Kurs“ eine kostenlose Smartphone-App veröffentlicht, mit der Jugendliche ihre Finanzen im Griff behalten können. Keine schlechte Sache, wenn man bedenkt, dass das Smartphone des deutschen Jugendlichen liebstes Spielzeug ist – und viele Menschen keinen Überblick über ihre Finanzen haben.

Die App heißt „Geld-Check“ und bietet ihren Nutzern einen tagesaktuellen Überblick über Einnahmen und Ausgaben. Außerdem kann man sich Sparziele setzen und immer verfolgen, wie weit man noch von diesen entfernt ist. So lernen Jugendliche einen bewussteren Umgang mit Geld.

Die Vorteile der App

  • Ausgaben und Einnahmen sofort unterwegs erfassen und nichts vergessen
  • Regelmäßige, feste Ausgaben müssen nur einmal angelegt werden
  • Sparziel mit Wunschtermin setzen und gleich erkennen wie viel man noch sparen muss
  • Statistiken liefern detaillierten Überblick über Einnahmen und Ausgaben

Die App steht sowohl für iPhones als auch für Android-Smartphones kostenfrei zur Verfügung. Weitere Informationen gibt es unter www.Hoch-im-kurs.de.

Meine Bewertung

Taschengeld, Einnahmen aus Nebenjob, Handykosten, Kinobesuche, Klamotten etc. lassen sich leicht und schnell erfassen. Für Jugendliche könnte die App daher ausreichen. Mir persönlich ist sie etwas zu unübersichtlich und zu oberflächlich. Allerdings bin ich erwachsener Kontrollfreak auch nicht die Zielgruppe. 😉

Quelle: BVI Bundesverband Investment und Asset Management e.V.