Taco-Salat – lecker-leicht und doch sättigend

Print Friendly

Vor einer Woche veröffentlichte ich mein Rezept des Monats: leckere mexikanische Burritos. Passend dazu gibt es heute ein weiteres mexikanisch angehauchtes Gericht. Dieses ist mindestens genauso leicht zuzubereiten – jedoch etwas gesünder. Denn mein Taco-Salat hat weit weniger Kohlenhydrate, dafür umso mehr Vitamine.

Der Taco-Salat lässt sich wunderbar vorbereiten und ist auf jeder Party der Renner. Schließlich ist er eine willkommene Abwechslung zum üblichen Möhren-Rohkost- oder Tomate-Mozzarella-Salat.

Zutaten für einen Taco-Salat

  • 1 kleiner Eisbergsalat
  • 1 kleine Flasche Salsa-Sauce
  • 1-2 Becher saure Sahne
  • 500 g Hackfleisch
  • 2-3 Tüten Taco-Gewürz
  • 200 g geraspelter Käse
  • Tortilla-Chips

Zubereitung des Taco-Salats

  1. Das Hackfleisch anbraten und mit dem Taco-Gewürz würzen. Abkühlen lassen.
  2. Den Salat waschen und bis auf zwei bis drei große Blätter in mundgerechte Stücke reißen.
  3. In einer durchsichtigen Schüssel oder Auflaufform die Zutaten in Schichten verteilen:
    • 1. Schicht: Salat-Schnipsel
    • 2. Schicht: Salsa-Sauce
    • 3. Schicht: saure Sahne
    • 4. Schicht: Hackfleisch
    • 5. Schicht: große Salatblätter
    • 6. Schicht: Tortilla-Chips
    • 7. Schicht: Käse
  4. Mit einem Gourmet-Brenner den Käse schmelzen. Wer keinen Brenner hat, kann den Käse auch im Backofen unterm Grill zum Schmelzen bringen. Wichtig ist hierbei, dass nur die Grill-Funktion aktiviert ist und die Schüssel schnell wieder aus dem Ofen kommt – sonst zerfallen die Salat-Blätter.

Tipp für die Optik: Besonders hübsch sieht der Salat aus, wenn man den Rand der Schüssel mit ein paar Tortilla-Chips auskleidet. Bei meinem Bild hatte ich darauf verzichtet, damit ihr die Schichten sehen könnt.

Und jetzt: Guten Appetit!