Was tun bei einem iPhone-Schaden nach der Garantie?

Print Friendly

Ich weiß ja nicht, wie es euch geht: Aber wenn mein iPhone kaputt ginge, wäre ich ziemlich aufgeschmissen! Noch dazu ist es schon anderthalb Jahre alt und hat damit keine Garantie mehr. Welche Möglichkeiten hätte ich im Schadensfall? Ein neues iPhone 4 ohne Vertrag für 519 Euro kaufen? Auf meinen alten Sony-Ericsson-Krüppel ausweichen – ohne Internet, E-Mail, Skype, iTunes und Apps? Undenkbar! Doch zum Glück gibt es eine bessere Lösung.

Wer sein iPhone nach Ablauf der Garantie schrottet, kann sich direkt an Apple wenden. Das Unternehmen bietet einen Reparatur-Service an. Online gelangt man zu diesem folgendermaßen:

  1. Die Apple-Seite aufrufen.
  2. Im Hauptmenü „Support“ anklicken.
  3. Produkt auswählen: „iPhone“
  4. Auf „Service und Reparatur“ klicken (rechts unten)

Nach all diesen Schritten seid ihr in der „Zentrale für Servicefragen rund um das iPhone“ gelandet. Hier könnt ihr euch informieren und einen Reparatur-Service außerhalb der Garantie in Auftrag geben. Die iPhone-Generationen 4, 3GS, 3G und das Original-iPhone werden für rund 160 Euro repariert. Für das iPhone 4S werden 210 Euro fällig.

Sicherlich ist es schade, dass Apple keine zwei Jahre Garantie gewährt. Die 160 Euro sind meiner Ansicht nach jedoch ein halbwegs fairer Preis – zumal die Reparatur gerade einmal zwei Tage dauert!


Comments are closed.