Spiele-Tipp für große Runden: Werwölfe von Düsterwald

Print Friendly

Manchmal ist eine Party einfach lahm. Niemand hat Lust zu tanzen, keiner weiß eine lustige Geschichte und alle sind geschafft von der stressigen Woche. Bevor der Abend in vollkommener Langeweile endet, muss etwas geschehen! Ein Spiel muss her, das alle wach und bei Laune hält. Mein Vorschlag lautet in diesem Fall: „Die Werwölfe von Düsterwald“.

Ich gebe zu, dass „Die Werwölfe von Düsterwald“ ganz schön an die Psyche gehen kann. Liebespaare verdächtigen sich gegenseitig, Schwestern opfern ihre Brüder und langjährige Freunde beäugen sich misstrauisch. Daher sollten sich alle Parteien immer wieder versichern: Es ist nur ein Spiel! Es ist nichts Persönliches! Niemand ist in Gefahr! Wer diese Regeln beherzigt, kann einen lustigen Abend verbringen.

Der Inhalt des Spiels

In Düsterwald treiben Werwölfe ihr Unwesen und reißen jede Nacht einen Dorfbewohner. Wenn der Tag anbricht und alle Bewohner erwachen, beginnt die Diskussion, wer von ihnen ein Werwolf sein könnte. Hat jemand etwas Verdächtiges bemerkt? Benimmt sich einer der Bewohner komisch? Wer ist die Seherin und was weiß sie? Am Ende der Diskussionen und bevor die Nacht hereinbricht müssen die Dorfbewohner einen anderen opfern. Dieser könnte der Werwolf sein. Doch ist die Gefahr groß, dass sie einen Unschuldigen in den Tod schicken – und die Werwölfe weiterhin ihr Unwesen treiben können.

Meine Bewertung des Spiels

„Die Werwölfe von Düsterwald“ kann mit acht bis 18 Spielern gespielt werden und eignet sich daher perfekt für große, unmotivierte Runden. Die Anspannung während des Spiels, das Rätselraten und die Ungewissheit machen selbst den müdesten Party-Gast wieder munter und können einen ganzen Abend retten. Mir hat das Spiel besonders Spaß gemacht, wenn ich als Dorfbewohner unbekümmert miträtseln durfte. Als Werwolf tauge ich allerdings überhaupt nicht – was meinen Mitspielern ein Erfolgserlebnis bescherte und die ganze Runde sehr erfreute.

Fazit

Seine 9,99 Euro ist das Spiel auf jeden Fall wert! Allerdings besteht es nur aus 24 Karten, die man im Zweifelsfall auch selbst basteln könnte 😉


Comments are closed.