Frisuren-Trends für Frühjahr und Sommer 2012

Print Friendly

Die tristen, grauen Wintermonate werden schon bald der Vergangenheit angehören. Daher wird es Zeit, sich wieder auf fröhlichere Mode einzustellen. Doch nicht nur im Kleiderschrank gibt es frische Veränderungen – auch auf dem Kopf! Passend dazu haben die Friseure der Nation die neuen Frisuren-Trends für Frühjahr und Sommer 2012 vorgestellt.

Frisuren-Trends für Frauen

Bei den Damen sind in dieser Saison Pilzköpfe und Haarschnitte im Stil der 80er Jahre angesagt. Bei kurzen Haaren dominiert der so genannte Undercut, der für Textur und Ausdruckskraft sorgen soll. Lange Haare kommen indes mit üppigen Wellen und Locken daher. Bei den Farben sind alle Blondtöne trendy – vom leuchtenden Honig-Beige bis hin zum natürlich verwaschenen Look mit dunklen Ansätzen und hellen Längen.

Frisuren-Trends für Männer

Die Herren tragen in diesem Frühjahr und Sommer individuelle Looks mit ungleichmäßigen Längen zur Schau. Das Zauberwort lautet hier: Double-Cuts! Das sind Schnitte, die kurze Seiten mit längerem Deckhaar kombinieren. Das Ergebnis sieht aus wie zwei Schnitte in einem. Gerne dürfen die Herren Stylingprodukte verwenden. Zu empfehlen sind hochwertige Produkte, die das Haar nicht schädigen und es nicht klebrig aussehen lassen. Diese müssen nicht teuer sein und können z. B. durch einen Douglas Rabatt günstiger gekauft werden. Auch die Herren-Frisurenmode wird in dieser Saison von den Schnitten der 80er Jahre inspiriert: Stachellook, Popperschnitt oder New Romantic – erlaubt ist, was nicht jeder auf dem Kopf hat.

Wie diese Frisuren genau aussehen, könnt ihr euch auf der verlinkten Seite ansehen.