Kurz-Tipp (4): Lebenslust statt Winterfrust

Print Friendly

Ich weiß ja nicht, wie es euch geht. Aber ich bin im Januar und Februar immer ganz schön deprimiert. Das Wetter ist grau und kalt. Der Frühling noch sooo lange hin. Und irgendwie will gar keine fröhliche Stimmung aufkommen. Schon gar nicht, wenn es eher immer kälter als wärmer wird. Da möchte ich am liebsten irgendwohin Lastminute verreisen und gar nicht mehr an die Kälte denken. Doch gibt es einen Trick, der selbst diese graue Zeit erträglicher macht.

Warum retten wir nicht einen Teil der Adventszeit ins neue Jahr? Selbstverständlich hat man jetzt keine Lust mehr auf Plätzchen und den nadelnden Tannenbaum. Aber was spricht denn dagegen, die vielen tausend Lichter der Weihnachtszeit auch im Januar und Februar brennen zu lassen. Kerzenflackern und Lichterketten sorgen für romantische Stimmung, bringen etwas Licht in unsere dunkle Welt und steigern so das Wohlbefinden.


Comments are closed.