Originelle Kostümideen für Erwachsene

Print Friendly

Die fünfte Jahreszeit hat längst begonnen und es dauert nicht mehr lange, bis sich alle Karnevalsanhänger wieder auf den Straßen tummeln. Ob auf der privaten Party, bei organisierten Feiern in Lokalitäten oder beim regen Treiben auf den Straßen großer Städte: Wer aus der breiten Masse hervorstechen möchte, muss bei der Wahl des Kostüms Kreativität zeigen. Mit ein wenig Geschick und den richtigen Details muss man für ein ausgefallenes Faschingskostüm noch nicht einmal tief in die Tasche greifen.

Frauen können ihre weiblichen Kurven betonen, indem sie als Marienkäfer die Männerwelt bezirzen oder sich im Meerjungfrauen-Outfit als unschuldige Schönheiten präsentieren. Märchenhafte Anblicke garantiert ein Kostüm im Schneewittchen- oder Rotkäppchen-Design.

Ideal für Männer sind das Matrosen-Outfit, der Batman-Look oder das Skelett. Etwas weniger „klassisch“ sind aufblasbare Kostüme: Vom dicken Koch bis hin zur summenden Biene oder dem fülligen Sumo-Ringer, ist man mit einem solchen Kostüm ein echter Blickfang und kann sogar überflüssige Pfunde kaschieren. Mut zur Hässlichkeit kann man beweisen in der Vogelscheuchen-, Moormonster- oder Landstreicher-Optik. Garantiert gut kommt man als Schornsteinfeger an – hierbei kann man sogar das eine oder andere Küsschen gegen Glück tauschen.

Vorhandenes Nutzen

Begeisterte Anhänger des Oktoberfests, können einfach in ihre Lederhose oder ein Dirndl schlüpfen und selbst beim Karneval im Nordrhein-Westfälischen Köln für bayerische Gemütlichkeit sorgen.

Frauen können mit einem schwarzen oder feuerroten Abendkleid die Teufelin in sich zum Vorschein bringen und einfach Schweif, Umhang und Hörner ergänzen. Männer werden mit einem schwarzen Anzug Gentleman oder Mafia-Gangster.

Kostüme für Draußen

Wer sich als Karneval-Begeisterter vor allem auf der Straße ins rege Treiben stürzen will, sollte Kostüme mit auffälliger Kopfbedeckung und Gesichtsbemalung wählen. Außerdem müssten es Outfits sein, die über eine dicke Jacke gezogen werden können oder selbst wärmen. Beispiele sind:

  • Mönch oder Nonne
  • Detektiv
  • Eskimo
  • Zar oder Zarin in dickem Mantel
  • Clown
  • Steinzeitmenschen
  • Superhelden (Zorro, Batman…)

Sehr einfach und zudem warm ist der Mexikaner. Dazu braucht man nur eine bunte, nicht zu große Fließdecke (Ikea-Fließdecken sind günstig und nicht zu groß). In die Mitte schneidet man ein rautenförmiges Loch – fertig ist der Poncho! Es fehlen nur noch: der große Hut, der typische Bart, die Pistole und ein paar Chili-Schoten. Dieses Kostüm eignet sich für Männer und Frauen und kann sogar ein witziger Partnerlook werden.

Zum Schluss noch ein kleiner Tipp für Freunde des komplizierten Kostüms: Denkt bei der Kostüm-Wahl auch daran, dass ihr die Getränke wieder wegschaffen müsst, die ihr an einem solchen Tag zu euch nehmt. Es gilt also: Haltet einen Notausgang frei! 😉

Comments are closed.