Was tun bei Erkältung und Schnupfen?

Print Friendly

Das Weihnachtsfest steht vor der Tür – und mit der Entspannung und festlichen Stimmung schleicht sich unbemerkt ein Schnupfen heran. Wer die Festtage nicht nur mit Naseputzen und Schniefen verbringen will, muss schnell gegensteuern. Zwar kann man eine handfeste Erkältung eigentlich nie aufhalten, doch versprechen die folgenden Tipps zumindest eine Linderung der Symptome.

Wenn man sich eine Erkältung eingefangen hat, ist es das Wichtigste, viel zu trinken. Drei bis vier Liter am Tag sollten es schon sein. Am besten in Form von Wasser und Kräuter- oder Früchtetees. Kaffee und Schwarztee eignen sich nicht so gut. Immer gut ist auch ein feines Hühnersüppchen. Das bringt nicht nur noch mehr Flüssigkeit in den Körper, sondern soll entzündungshemmend wirken.

Vitamin C und Zink stärken das Immunsystem. Auch wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist, sollte man dafür sorgen, dass man seinen Vitamin-und-Zink-Speicher wieder füllt. Denn je schneller sich das Immunsystem erholt, desto schneller geht die Erkältung vorbei.

Wer es verträgt, kann Nasenspülungen machen. Das macht die Nase wieder frei. Doch sind Nasenspülungen nicht jedermanns Sache. Daher kann man auch auf milde Nasensprays zurückgreifen. Gerade in der Nacht erleichtern diese das Atmen und man erwacht halbwegs entspannt und ausgeschlafen. Jedoch sollte man sie nicht so oft anwenden – ich habe schon von Menschen gehört, die davon süchtig wurden. Wer in der Nacht ganz natürlich seine Nase freiatmen will, kann eine kleingehackte Zwiebel neben sein Bett stellen. Angeblich lassen die Dämpfe die Nasenschleimhäute abschwellen. Entweder das oder man heult die ganze Nacht 😉

Abschließend noch ein Tipp fürs ganz subjektive Wohlempfinden: Wärme macht eine Erkältung erträglicher. Ob mit einer Rotlichtlampe, einem Fuß- oder Vollbad, einer Wärmflasche oder dicken Socken und Kuscheldecke. Wem es wohlig warm ist, der erträgt eine Erkältung leichter!

Vor einem Monat habe ich schon einmal über Hausmittel gegen Halsschmerzen geschrieben. Diese kann man auch wunderbar gegen Husten einsetzen.