Weihnachten 2011: Selbstgemachte Geschenke, die von Herzen kommen

Print Friendly

Jedes Jahr das gleiche Trara: Was kann ich nur schenken? CDs, DVDs, Parfums, Bücher, Socken, Krawatten, Gutscheine – irgendwann wird das alles langweilig! Selbst wenn sich die Beschenkten jedes Jahr freuen, hat man selbst doch andere Ansprüche an die Gaben, die man verteilt. Eine persönliche Note muss her! Das geht ganz einfach mit selbstgemachten Geschenken. Diese geben jedem noch so langweiligen Gutschein den Glanz von etwas Besonderem.

Je nach Geldbeutel kann man die folgenden Ideen als Zugabe betrachten oder als eigenständige Geschenke. Fangen wir an mit ein paar edlen Tropfen:

Liköre

Mein Rezept für einen leckeren Apfellikör habe ich euch schon einmal verraten. Leider fällt diese Idee für Weihnachten 2011 flach, denn der Likör braucht viel Zeit zum Reifen. Aber vielleicht nächstes Jahr… Dieses Jahr kann man auf jeden Fall noch eine schöne Flasche Eierlikör verschenken. Rezepte dafür gibt es im Internet zuhauf, so z. B. das Eierlikör-Rezept vom Textkind. Besonders empfehlen kann ich jedoch meinen Spekulatius-Likör. Mit diesem habe ich schon viele Menschen glücklich gemacht – so glücklich, dass ich mittlerweile Weihnachtsgeschenk-Bestellungen dafür erhalte.

So einfach geht’s:

Für einen Liter Spekulatius-Likör verrührt man 300 ml Korn, 500 ml Sahne, 100 g Puderzucker, 3 leicht gehäufte EL Spekulatius-Gewürz und 8 EL Nutella. Das ganze füllt man in hübsche, klare Glasflaschen. Fertig ist das Knallergeschenk!

Schokoladen

Der Erfolg von Chocri.de hat es bewiesen: Individuelle Schokoladentafeln sind der Hit. Diese kann man ganz einfach auch zuhause herstellen. Dafür braucht man nur eine Form und eine lebhafte Phantasie – oder ein Rezeptbuch, das die Form gleich mitliefert. Für Opa eine Rum-Rosine, für Mama eine mit Salzbrezelchen und die kleine Nichte bekommt Marshmallows und Gummibärchen drauf. Individueller geht es wirklich nicht.

Marmeladen & Co.

Viel her machen auch selbstgemachte Marmeladen. Da ich selbst damit noch keine Erfahrungen gemacht habe, leite ich euch an ein paar Blogger-Kollegen weiter. So gibt es auf dem Koch Blog ein Rezept für Apfel-Marmelade, während bei Klitzeklein die Nektarinen-Marmelade hoch im Kurs steht. Derweil sagen die Küchengötter, was man bei der Marmeladen-Herstellung beachten muss.

Wer dagegen Salziges schenken möchte, kann sich an herzhaften Brotaufstrichen o. ä. versuchen. Ein schönes Geschenk ist z. B. auch mein Zucchini-Relish, das ich euch im Herbst vorgestellt habe.

Fotobücher

So, jetzt haben wir genug kulinarische Geschenk-Ideen vorgestellt. Zum Schluss kommt noch ein Geschenk, dass man nicht essen und dennoch genießen kann. Wie wäre es denn mit einem ganz persönlichen Fotobuch? Ich rede hierbei aber nicht von den Standard-Büchern, die man in Drogeriemärkten oder Kaufhäusern bestellen kann. Ich rede von hübschen Notizbüchern oder Fotoalben, in die man echte Bilder klebt, schöne Gedichte und persönliche Widmungen schreibt und die ein ganz besonderes Geschenk für die Ewigkeit sind.

Wer sich gleich an die Arbeit macht, kann ein solches Kunstwerk noch vor Weihnachten fertigstellen. Gedichte findet man leicht über das Internet, z. B. in der Gedichte-Oase. Bilder kann man heutzutage an Fotodruckern ausdrucken und sofort mit nach Hause nehmen. Noch ein paar Sticker, etwas Glitzer und etwas Mühe beim Schreiben: Fertig ist ein individuelles Geschenk, das von Herzen kommt – und zu Herzen geht.

Weitere Teile der Weihnachtsserie 2011

25. November 2011: Advent, Advent…
28. November 2011: Originelle Adventskalender
02. Dezember 2011: Stressfreies Shoppen
09. Dezember 2011: Die schönsten Weihnachtsfilme
16. Dezember 2011: Selbstgemachte Geschenke
19. Dezember 2011: Last-Minute-Geschenke
23. Dezember 2011: Und die Gewinner sind…


Comments are closed.