Weihnachten 2011: Die schönsten Weihnachtsfilme

Print Friendly

Jeder Mensch hat seine ganz eigenen Weihnachtsrituale. Dinge, die für ihn einfach zu einem schönen Weihnachtsfest gehören. Für mich zählen dazu auch viele, besondere Weihnachtsfilme. Wenn ich die nicht gesehen habe, ist Weihnachten einfach nicht komplett. Dieses Jahr habe ich noch keinen einzigen dieser Filme gucken können – meine Weihnachtsstimmung hält sich daher noch schwer in Grenzen. Wer mal einen Abend frei hat, dem empfehle ich einen der folgenden Klassiker.

Die Gewichtung und Platzierung der Filme mag dem einen oder anderen etwas befremdlich vorkommen. Aber seht selbst…

Meine beiden Plätze 10…

Zugegeben, Buddy – Der Weihnachtself ist ein sehr kindlicher und teilweise auch kindischer Film. Will Ferrell als Adoptiv-Weihnachtself, der sich auf die Suche nach seinem leiblichen Vater macht und dabei ganz New York ordentlich aufmischt. Ist nicht jedermanns Sache, aber trotzdem sehr lustig – vor allem seine ersten Erfahrungen im Big Apple sind schreiend komisch. Mein zweiter zehnter Platz ist Das Wunder von Manhattan. Ein wunderschöner, anrührender Film über ein kleines Mädchen und seine Mutter, die beide nicht an Wunder glauben und doch eines Besseren belehrt werden. Mit einem tollen Sir Richard Attenborough als Kris Kringle.

Auf Platz 9…

Tausend Mal kopiert, immer wieder gut: Charles Dickens Weihnachtsgeschichte. In Die Geister, die ich rief… kommt sie im Gewand der 80er Jahre daher. Und Bill Murray als herrlich fiesem Francis Xavier Cross bzw. Ebenezer Scrooge.

Ein Klassiker auf Platz 8…

Mein Platz 8 ist schon 65 Jahre alt. Damals gab es noch keine Farbe im Film. Aber dafür die allerbesten Schauspieler! Einer von ihnen war James Steward und er machte Ist das Leben nicht schön? zu einem der bezauberndsten Weihnachtsfilme aller Zeiten. Wenn man einmal allen Lebensmut verliert, muss man sich diesen Film angucken. Danach sieht die Welt viel freundlicher aus. Versprochen!

Meine Nr. 7…

Die Glücksritter verschlagen uns wieder in die 80er-Jahre nach New York. Ein Yuppie und ein Bettler tauschen unfreiwillig und sehr komisch die Rollen. Ich sage nur: „Wenn du erst einmal einen Mann mit ab-en Beinen gehabt hast, willst du keinen anderen mehr!“

Ein klamaukiger 6. Platz…

Die Familie Griswold steht wie keine andere für Klamauk und Chaos. Das beweist sie auch in ihrem Weihnachtsabenteuer Schöne Bescherung (manchmal auch: Hilfe, es weihnachtet sehr!). Wer denkt, sein Weihnachtsfest mit der buckligen Verwandtschaft ist schlimm, der soll mal zusehen, wie es bei den Griswolds zugeht. Da will man wirklich nicht tauschen! 😉

Romantisches auf Platz 5…

Mein fünfter Platz ist noch nicht alt und hat es schon in meine Klassiker-Liste geschafft. Tatsächlich Liebe ist wohl einer der romantischsten Filme aller Zeiten. Und die Tatsache, dass er an Weihnachten spielt, macht die ganze Sache noch schöner.

Platz 4: Nicht jedermanns Sache…

Schreiende, recht unhübsche, kleine Kinder wollen nicht alle Menschen in Filmen sehen. Doch für Kevin – Allein zu Haus/Allein in New York sollte man eine Ausnahme machen. Denn diese Filme sind ein Spaß für Jung und Alt und gehören längst zum Kanon der Weihnachtsfilme.

Auf Platz 3…

„Der kleine Lord“ erzählt die wunderschöne Geschichte des kleinen Lord Fauntleroy, der selbst das kalte Herz seines miesepetrigen Großvaters erwärmt. Mit Weihnachten hat der Film eigentlich nichts zu tun – bis auf das Ende, an dem der kleine Lord allen ein gesegnetes Weihnachtsfest wünscht. Wohl aus diesem Grund wird der Film jedes Jahr an Weihnachten wiederholt. Das ist auch gut so, denn die DVD ist momentan leider vergriffen. Wichtig: Auf jeden Fall die Verfilmung mit Rick Schroder und Alec Guinness anschauen! Das ist die beste.

Alle Jahre wieder mein 2. Platz…

Jedes Jahr am Heiligen Abend schmücken wir unseren Baum, bereiten das Essen vor, besuchen Freunde zum Kaffee und schauen am Nachmittag Die Muppets Weihnachtsgeschichte. An einem Heiligabend vor ein paar Jahren kam der Film unverschämterweise nicht im Fernsehen. Seitdem haben wir ihn auf DVD. Denn was eine richtige Tradition ist, will gepflegt werden!

Meine unangefochtene Nummer 1!

Normalerweise sind Terroristen, Waffen und Geiselnahmen nicht der Stoff, aus dem Weihnachtsträume gemacht sind. Doch die ersten beiden Teile der Stirb Langsam-Reihe sind definitiv Weihnachstfilme! Sie spielen an Weihnachten. Es läuft Weihnachtsmusik. Im zweiten Teil schneit es sogar ganz wundervollen Kunstschnee. Und ein Happy End gibt es natürlich auch. Was will man mehr? 😉

Weitere Teile der Weihnachtsserie 2011

25. November 2011: Advent, Advent…
28. November 2011: Originelle Adventskalender
02. Dezember 2011: Stressfreies Shoppen
09. Dezember 2011: Die schönsten Weihnachtsfilme
16. Dezember 2011: Selbstgemachte Geschenke
19. Dezember 2011: Last-Minute-Geschenke
23. Dezember 2011: Und die Gewinner sind…


Comments are closed.