Steigende Hauspreise: Drei Tipps für besonnenes Handeln

Print Friendly

Sie knabbern sich nach oben. Zuerst ganz langsam, jetzt immer schneller. Die Rede ist von den deutschen Preisen für Immobilien. Jahrelang stagnierten sie, jetzt nehmen sie Fahrt auf. Kein Wunder, denn alle Welt will sein Geld sicher anlegen. Und wo ist es das heutzutage noch? Das viel zitierte „Betongold“ scheint momentan die einzig logische Schlussfolgerung. Leider sehen das viele Menschen so. Der Ansturm auf den Häusermarkt hat begonnen.

Drei Gründe sprechen für den Immobilienerwerb: Eine Immobilie kann man jetzt schon nutzen. Man tut etwas für seine Absicherung im Alter und bringt sein hart erspartes Geld in Sicherheit. Doch die steigenden Preise mahnen zur Vorsicht. Die Nachfrage ist riesig, die Preise in begehrten Lagen mittlerweile unverschämt. Daher heißt es: Augen auf beim Häuslekauf!

Drei Tipps für besonnenes Handeln beim Immobilienkauf

  1. In einem früheren Beitrag habe ich schon einmal drei Fragen genannt, die man sich vor einem Hauskauf stellen sollte. Diese sind auch jetzt noch gültig und wichtig.
  2. Bloß nichts überstürzen! Auch wenn euch der Verkäufer erzählt, dass er zehn andere Interessenten hat und ihr euch SOFORT entscheiden müsst. Lasst euch so viel Zeit für eure Entscheidung wie ihr braucht. Wenn ihr euch nicht sicher seid, solltet ihr eine Nacht darüber schlafen und eine zweite Meinung einholen. Bisher wurde noch niemand glücklich, der sich schnell für eine Schrottimmobilie entschieden hat.
  3. Der Kaufvertrag ist das eine, die Finanzierung das andere. Auch wenn die Zinsen momentan niedrig sind, ersetzt das nicht den Vergleich von Darlehensangeboten. Nicht nur der Zins ist wichtig, auch die Tilgung, die Laufzeit des Darlehens und eventuelle Sonderkonditionen. Am besten schickt man einen Baugeld-Vermittler auf die Suche nach dem besten Angebot. Wenn man selbst von Bank zu Bank rennt, kostet das unnötig Zeit und einen Überblick bekommt man dadurch auch nicht.

Mehr zum Thema Baugeld und Finanzierung findet ihr auf der Seite www.baugeld-news.de.


Comments are closed.