Effektive Hausmittel gegen Halsschmerzen

Print Friendly

Einige schöne Tage hatten wir noch. Doch nun hat der Herbst endgültig Einzug gehalten. Es ist trüb, nebelig und kalt. Die erste Erkältung ist schon durch oder im Anmarsch. Wenn Halsbonbons und Rachenspray nicht mehr helfen, greifen wir in Großmutters Trickkiste. Gegen Halsschmerzen finden sich hier einige wirkungsvolle Rezepte.

Bei mir leiten Halsschmerzen oft nur die große Erkältung ein, die sich heranschleicht. Trotzdem können sie so heftig sein, dass ich keinen klaren Gedanken mehr finde. Da ist die Erkältung im Anschluss schon fast eine Wohltat. Leidensgefährten empfehle ich bei der nächsten Heimsuchung eines der folgenden Hausmittel.

Tipp 1: Quarkwickel

Quark schön dick auf ein Tuch streichen, einschlagen und um den Hals legen. Mit einem Schal fixieren und mehrere Stunden einwirken lassen. Achtung: Nicht zu viel Quark verwenden, sonst quillt er über und es gibt eine Sauerei!

Tipp 2: Kartoffelwickel

Kartoffeln kochen, zerstampfen und etwas abkühlen lassen. Dann in ein Tuch einschlagen und um den Hals legen. Wenn die Kartoffeln noch zu heiß sind, etwas abwarten. Dann das Kartoffeltuch mit einem Schal fixieren und so lange auf dem Hals lassen, bis die Kartoffeln ausgekühlt sind.

Tipp 3: Zwiebelsaft

Zwiebelsaft hilft gegen Halsschmerzen und als Hustensaft gleichermaßen. Mit etwas Honig verfeinert wirkt er sogar antibakteriell. Den Saft kann man einfach selbst herstellen:

  • Drei große Zwiebeln in feine Ringe schneiden.
  • In einem großen Gefäß abwechselnd Zwiebeln schichten und mit Rohrzucker bestreuen.
  • Bei Zimmertemperatur abgedeckt ziehen lassen.
  • Die Zwiebeln geben nach und nach ihren Saft ab.
  • Nach zwei Tagen sollte der Zwiebelsaft neu angesetzt werden.

Jeweils einen Esslöffel Zwiebelsaft drei Mal täglich oder nach Bedarf einnehmen.


Comments are closed.