Für kalte Herbstnachmittage: Apfel-Muffins mit Zimt und Biss

Print Friendly

Was gibt es Schöneres, als es sich an einem verregneten Herbsttag kuschelig zu machen? Für mich gehören dazu eine flauschige Decke, Teelichter, ein Tässchen heiße Schokolade oder Tee und eine kleine, süße Leckerei. Wem es ebenso geht, kann es mir am nächsten Wochenende gleichtun – und meine super-einfachen Apfel-Muffins ausprobieren.

Zutaten für die Apfel-Muffins

125 g Butter, geschmolzen
150 g Zucker
250 g Mehl
2 Eier
2 EL Vanillezucker
2 TL Backpulver
100 ml Milch

100 g Mandelsplitter, leicht geröstet
3-4 säuerliche Äpfel, geschält und in kleine Stückchen geschnitten
Zimt

Zubereitung der Apfel-Muffins

Die Zubereitung ist kinderleicht. Man rührt einfach alle Zutaten für den Teig zusammen, hebt am Ende die Mandelsplitter und Apfelstückchen unter und schmeckt das Ganze mit Zimt ab. Dann verteilt man den Teig auf zwölf Muffin-Förmchen und steckt alles für 20 bis 30 Minuten bei knapp 200° C in den Ofen. Am besten noch leicht warm genießen!

Wer mag und keine Kinder versorgen muss, kann die Apfelstückchen vorher in etwas Apfellikör einlegen. Lecker!

Apfelmuffin mit Biss