Nichts macht Sinn! Aber vieles ist sinnvoll!

Print Friendly

Macht das alles einen Sinn? Meinst du, dieses Blog macht Sinn? Vielleicht würde es Sinn machen, schon jetzt Weihnachtsgeschenke zu kaufen. Es macht auf jeden Fall Sinn, den nächsten Urlaub zu planen. Wer bei diesen Formulierungen körperliche Schmerzen erleidet, wird sich über den folgenden Artikel freuen. Wer keinen Schimmer hat, wovon ich rede, MUSS diesen Beitrag lesen!

Es ist nicht erwiesen, wer als erstes „that makes sense“ mit „das macht Sinn“ übersetzt hat. Fest steht jedoch, dass ich diesem Menschen sehr weh tun werde, sollte ich ihm je begegnen! Es gibt wohl keine Formulierung, die mich so wütend macht wie das leidige „macht Sinn“. Eine falsche Übersetzung – und die gesamte Bundesrepublik plappert es nach. Keiner stutz, keiner fragt nach, keiner prangert an (außer natürlich Bastian Sick). Gefühlt 98,9 Prozent der Bundesbürger tun Dinge nur noch, wenn sie einen „Sinn machen“.

Und keiner fragt sich, wie man oder etwas „Sinn machen“ kann. Vielleicht gibt es ja eine Gebrauchsanweisung, die ich noch nicht gefunden habe: Man mache Sinn, indem man eine Prise Verstand mit etwas Überzeugung und Tatendrang mische!? Sinnlos, oder?

Dabei gibt es so viele schöne Formulierungen für die Sinn-Frage. Und diese sind sogar grammatikalisch richtig. Die oben genannten Sätze könnte man ganz leicht richtig formulieren:

Macht das alles einen Sinn?
          Hat das alles einen Sinn?

Meinst du, dieses Blog macht Sinn?
          Siehst du einen Sinn in diesem Blog?

Vielleicht würde es Sinn machen, schon jetzt Weihnachtsgeschenke zu kaufen.
          Vielleicht wäre es sinnvoll, schon jetzt Weihnachtsgeschenke zu kaufen.

Es macht auf jeden Fall Sinn, den nächsten Urlaub zu planen.
          Es ergibt auf jeden Fall Sinn, den nächsten Urlaub zu planen.

An dieser Stelle werden jetzt wieder die Menschen aufschreien, die sich für hochgradig innovativ halten: Deutsch ist schließlich eine lebendige Sprache! Das mag sein. Wir nehmen neue Wörter in unseren Wortschatz auf und verändern unseren Sprachstil. Doch ändert dies nichts an der Tatsache, dass „Sinn machen“ genauso falsch ist wie „größer wie“.