Die zehn A’s der Arbeit

Print Friendly

Mein heutiger Tipp ist eigentlich kein Tipp. Es handelt sich vielmehr um einen Leitsatz, den viele Chefs und Kollegen verinnerlicht zu haben scheinen. Wenn man diesen Satz jedoch kennt, erschreckt einen so schnell nichts mehr – und man kann jedem Anschiss mit einem Lächeln entgegen sehen.

Irgendwie haben wir es schon immer geahnt: Die braven, lieben, kollegialen Teamplayer bringen es in dieser Welt zu gar nichts! Sie arbeiten hart und lassen alles auf sich abwälzen – während der Schleimer-Kollege und der Chef zusammen saunieren gehen. Überschichten und Wochenendarbeit? Dafür kein „Danke“, keine Beförderung, kein Bonus? Willkommen in der Welt der Arbeiterbiene!

In 999.999 Fällen läuft alles glatt und wie am Schnürchen. Aber wehe die 1.000.000ste Sache geht leicht schief: Dann kommt sofort ein Riesendonnerwetter! Denn darauf warten die Arbeitsverteiler dieser Welt nur. Jetzt kommt endlich der Spruch zum Tragen, auf den sie ihre gesamte Karriere aufgebaut haben bzw. aufbauen wollen:

Die zehn A’s der Arbeit:

Alle anfallenden Arbeiten auf andere abwälzen –
anschließend anscheißen, aber anständig!

Dieser Beitrag wird leider nichts an den Arbeitsbedingungen der Arbeiterbiene ändern. Aber hoffentlich erinnert sie sich beim nächsten Anschiss an diesen Satz. Dann kann sie in sich hineinlächeln, denn dann kennt sie die Wahrheit: Es hat nichts mit mir zu tun, es ist nur ein dämliches Ritual!