Drunken Chicken – das etwas andere Grillerlebnis

Print Friendly

Vor zwei Wochen haben wir geklärt, wie man einen Grill sauber bekommt. Wie versprochen gebe ich nun einen leckeren Tipp, wie man ihn wieder dreckig macht. Kennengelernt habe ich dieses Rezept in den USA. Aber keine Angst: Ein amerikanisches „Drunken Chicken“ ist auch nicht fettiger als ein deutsches „Heendl“!

Besonderheit

Das Drunken Chicken (zu Deutsch: betrunkenes Hühnchen) wird nicht einfach auf den Grill geschmissen. Es steht aufrecht – und hat eine kleine Getränkedose im Popo. 🙂 Durch diese Art der Zubereitung wird es besonders zart und knusprig zugleich.

Zutaten

  • ein handelsübliches Hühnchen
  • Bier und Cola
  • Gewürze nach Wahl
  • Zucker
  • ein kleiner Apfel oder eine kleine Kartoffel

Werkzeuge

  • eine kleine Getränkedose
  • einen festen Schaschlik-Spieß aus Metall
  • eine große Küchen-Pipette
  • Grillpfanne (geschlossen mit hohem Rand)

Zubereitung

  1. Das Hühnchen wie gewohnt vorbereiten (ggf. Beutel mit Innereien entnehmen und restliche Federn zupfen, abwaschen etc.)
  2. Das Hühnchen mit den Gewürzen von außen einreiben.
  3. Würzsuppe aus Bier, Cola, Zucker und Gewürzen zusammenrühren – auf keinen Fall kosten!!!
  4. Obere Hälfte der Getränkedose mit Hilfe des Spießes mehrmals perforieren: An diesen Stellen tritt später der Dampf aus und gart das Hühnchen von innen.
  5. Getränkedose bis knapp zur Hälfte mit der Würzsuppe füllen – den Rest aufheben.
  6. Hühnchen mit der Popo-Öffnung vorsichtig über die Getränkedose ziehen. Mehr als die Hälfte der Dose sollte danach verschwunden sein. Das Hühnchen steht nun von allein (s. Bild).
  7. Loch am Hals mit kleinem Apfel, kleiner Kartoffel oder einem Spieß verschließen.
  8. Hühnchen auf die Grillpfanne setzen.
  9. Bei indirekter Hitze mindestens 1,5 Stunden garen. Die erste Stunde mit etwas niedrigerer Temperatur. Die letzte halbe Stunde mit mehr Hitze, damit die Haut schön knusprig wird.
  10. Alle 15 bis 20 Minuten mit der Würzsuppe übergießen.

Beilagen

Als Beilagen eignen sich Grillgemüse, Salsa-Mais und Sonnenblumen-Parmesan-Ciabatta (s. Bild). Man kann das Drunken Chicken jedoch auch mit vielen anderen Beilagen kombinieren – erlaubt ist, was schmeckt!

Hinweis

Für dieses Rezept benötigt man einen Kugelgrill oder einen anderen Grill mit Haube. Wer keinen solchen Grill hat, kann das Hühnchen auch im Backofen zubereiten. Einfach eine Stunde bei 150 Grad backen, dann auf 200 Grad hochziehen und mindestens eine halbe Stunde weiterbacken. Das ist genauso lecker!

Wer nicht auf die Stabilität der Getränkedose vertraut, kann auch professionelle Hähnchenhalter im Internet bestellen.

Comments are closed.